Abo
  • Services:

Microsoft: Oktober-Update von Windows 10 IoT bringt zehn Jahre Support

Parallel zu Windows 10 1809 bringt Microsoft eine neue Version von Windows 10 IoT heraus. Sie verbessert die Machine-Learning-Fähigkeiten und den Hardwaresupport von NXP-Prozessoren. Ein wichtiger Punkt: Das Betriebssystem ist Teil des LTSC und wird damit für zehn Jahre unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 IoT bekommt eine neue Version.
Windows 10 IoT bekommt eine neue Version. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Neben dem October 2018 Update für Windows 10 bringt Microsoft auch eine neue Version seines Betriebssystems Windows 10 IoT mit heraus. Das Update bringt vorrangig den Support für Prozessoren und Sensoren des Partners NXP Semiconductors, berichtet das IT-Magazin Softpedia. Diese basieren auf der ARM-Architektur und finden in diverser Hardware für das Internet der Dinge Verwendung. Bisher unterstützt die Core-Version des Betriebssystems ARM-CPUs der Snapdragon-Serie von Qualcomm. Hinzu kommen NXP-Chips der Serien i.MX, 5, 6, 7 und 8m. Windows 10 IoT Enterprise ist sogar nur für x86-Chips von AMD und Intel ausgelegt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Interessant für Kunden ist der Fakt, dass die neue Version nach langer Zeit wieder den Supportzeitraum erneuert. Fünf Jahre will Microsoft das Update standardmäßig unterstützen. Weitere fünf Jahre sind im Extended Support angedacht. Das Produkt ist Teil des Long-term Sevicing Channel LTSC. Gerade für IoT-Geräte könnte das wichtig sein, da diese innerhalb einer Fabrik, Anlage oder einer anderen Applikation teils keine weiteren Software- oder Hardware-Updates erhalten.

Machine Learning und Azure-Anbindung

Die neue Version des IoT-Betriebssystems soll weitere Machine-Learning-Funktionen bringen. Dazu zählt die Unterstützung des Formats Open Neural Network Exchange, das entsprechende Tools diverser Partner untereinander kompatibel macht. Dazu zählen Unternehmen wie AMD, ARM, HPE, IBM, Intel und Qualcomm. Microsoft bietet zudem weitere vortrainierte Machine-Learning-Modelle an, die Kunden für ihre IoT-Umgebungen verwenden können.

Weitere Neuerungen sind größtenteils Verbesserungen bei den Verwaltungsmöglichkeiten der gesammelten Sensordaten. Windows 10 IoT wird tiefer in den Cloud-Dienst Azure IoT integriert und unterstützt künftig das Gerätemanagement von Azure IoT.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

KraftKlotz 08. Okt 2018

Es wird selten so heiß gegessen wie es gekocht wird. Ich habe das Update direkt mit...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /