Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft Office für Android-Smartphones
Microsoft Office für Android-Smartphones (Bild: Microsoft)

Microsoft: Office für Android-Smartphones ist fertig und kostenfrei

Microsoft Office für Android-Smartphones
Microsoft Office für Android-Smartphones (Bild: Microsoft)

Microsoft hat seine Office-Anwendungen nun auch für Android-Smartphonenutzer zur Verfügung gestellt. Bisher gab es diese nur als Betaversion. Nun ist mobiles Arbeiten auch mit Word, Excel und Powerpoint möglich - unter bestimmten Bedingungen sogar kostenlos.

Anzeige

Für iOS-Nutzer gibt es die mobilen Versionen von Word, Excel und Powerpoint schon seit langem. Nun hat Microsoft die Büroanwendungen auch für Android-Smartphones aus der langen Vorabphase geholt, in der sie nur nach Anmeldung beim sogenannten Preview-Programm verfügbar waren. Die finale Version unterstützt sowohl Smartphones als auch Tablets. Für Tablets allein gibt es die Apps seit Januar.

  • Microsoft Word auf Android-Smartphone (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Powerpoint auf Android-Smartphone (Bild: Microsoft)
Microsoft Word auf Android-Smartphone (Bild: Microsoft)

Ihre Dokumente speichern die Apps lokal als auch auf Microsofts Cloudspeicher Onedrive. Auch die Cloud-Anwendungen von Dropbox, Box und Google Drive werden unterstützt.

Wer Office auf seinem Smartphone oder Tablet nutzen will, benötigt dafür mindestens ein Modell mit 1 GByte RAM und Android 4.4. Dabei ist es egal, ob ein ARM- oder Intel-Prozessor zum Einsatz kommt. Im Vergleich zur Tablet-Version wurde die Smartphone-Ansicht verändert, um den Gegebenheiten des kleineren Bildschirms Rechnung zu tragen.

Wer die Office-Apps unter Android privat nutzt, erhält sie kostenlos. Eine Registrierung bei Microsoft ist jedoch notwendig, wenn die Apps mehr als eine reine Viewer-Software sein sollen.

Wer die Office-Apps auf einem Tablet mit einer Bildschirmdiagonale von mehr als 10,1 Zoll oder gewerblich nutzen will, muss ein kostenpflichtiges Office-365-Abo abschließen.

Die Apps stehen zum Download im Google Play Store bereit.


eye home zur Startseite
Rulf 26. Jun 2015

hab den artikel nicht gelesen, weil ich werbung aus prinzip nicht durchlese... und wo wir...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2015

Ich wollte lediglich darauf hinweisen dass du den Unterschied zwischen Ein-/Ausgabe...

Felix_Keyway 25. Jun 2015

Die Standalone Apps sind "vollwertiger", während man bei Office Mobile bei Word nur den...

Felix_Keyway 25. Jun 2015

Was immer nicht bedacht wird: Irgendwie muss Microsoft ja auch Geld verdienen, ist ja...

Der schwarze... 25. Jun 2015

Du kannst sowohl Office als auch Windows weiterhin kaufen. Bei Office gibt es zusätzlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Eucon GmbH, Münster
  3. Bertrandt Services GmbH, Köln
  4. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 77,90€ (Bestpreis!)
  2. 72,90€ (Preisvergleich ab 107€)
  3. 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  2. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  3. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  4. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  5. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  6. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  7. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  8. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  9. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  10. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: 24h XXX-Streams

    Lemo | 14:52

  2. Re: inb4 Diskussion

    Reddead | 14:51

  3. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    Berner Rösti | 14:48

  4. Re: Benutzung elektromagnetische Schwingungen

    Berner Rösti | 14:41

  5. Re: iRe: Eine einfache und zutiefst traurige...

    jeckoBecko | 14:39


  1. 14:32

  2. 14:16

  3. 13:00

  4. 15:20

  5. 14:13

  6. 12:52

  7. 12:39

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel