Microsoft: Office 365 läuft jetzt komplett in deutschen Rechenzentren

Für Microsoft ist Deutschland wohl ein wichtiger Markt: Das Unternehmen wird vielgenutzte Cloud-Dienste wie Office 365 nämlich künftig innerhalb der Landesgrenzen betreiben. Trotzdem soll eine internationale Anbindung für Kunden weiterhin problemlos möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Cloud-Daten können auf Wunsch in Deutschland bleiben.
Microsofts Cloud-Daten können auf Wunsch in Deutschland bleiben. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft wird immer mehr Dienste für deutsche Kunden in lokalen Rechenzentren betreiben. Das gilt auch für die Daten, die von Programmen abgelegt und verwendet werden. "Ab sofort können alle Kunden Azure sowie Office 365 aus deutschen Cloud-Regionen ohne Einschränkungen nutzen", schreibt das Unternehmen in einem Blog-Eintrag. Zu den ersten Programmen mit lokaler Datenhaltung sollen demnach Office 365 und Dynamics 365 inklusive deren untergeordnete Anwendungen zählen - beides vielgenutzte Produkte von Microsoft. Auch der verbreitete Chatclient Teams soll diesen Standards entsprechen.

"So haben sie die Möglichkeit, Daten lokal zu verarbeiten und gleichzeitig in einer vernetzten Welt innovativ und international wettbewerbsfähig zu bleiben", sagt Sabine Bendiek, Leiterin von Microsoft Deutschland. Gerade die internationale Konnektivität sei deutschen Unternehmen sehr wichtig ebenso wie Datenhaltung nach DSGVO-Standards.

Standorte in Deutschland und der Schweiz

Microsoft hat allein in Deutschland drei Standorte für vier Azure-Rechenzentren. Dazu gehören Berlin, Magdeburg und zwei Zonen, die aus Frankfurt bedient werden. Auch in der Schweiz sind zwei Standorte aufgebaut worden, in Österreich jedoch nicht. Die Liste der Standorte macht das Unternehmen auf einer Webseite öffentlich.

Erste Kunden für die lokale Cloud-Lösung gibt es bereits: Unternehmen wie SAP, die Deutsche Bank und der ADAC betreiben ihre Software bei Microsoft Azure in Deutschland. Der Hersteller will diese Lösung wohl auch für Behörden und öffentliche Einrichtungen anbieten. Dort sind die Anforderungen meist noch einmal höher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


/mecki78 28. Feb 2020

Und das gilt in Zukunft auch umgekehrt: Mit der geplanten E-Evidence-Verordnung sollen...

TW1920 24. Feb 2020

Sehe es per se in der Konstellation so gar nicht mal mehr so kritisch in puncto Zugriff...

thorben 22. Feb 2020

https://docs.microsoft.com/de-de/office365/enterprise/request-your-data-move Da ist der...

zZz 22. Feb 2020

Ist das gleiche Feigenblatt wie bei Threema. Da gibt es immer noch Leute, die glauben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung

Abonnenten von Netflix müssen sich in Deutschland darauf einstellen, dass das Konto gesperrt wird, falls es unerlaubt mit anderen geteilt wird.

Streaming: Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Ubisoft: In The Crew Motorfest sausen Rennspielfans über Hawaii
    Ubisoft
    In The Crew Motorfest sausen Rennspielfans über Hawaii

    Straßenrennen in Honolulu, im Regenwald und auf Bergstraßen: Ubisoft hat den dritten Teil der Rennspielserie The Crew vorgestellt.

  3. US-Sanktionen verschärft: Keine Ausnahmen mehr für Huawei
    US-Sanktionen verschärft
    Keine Ausnahmen mehr für Huawei

    Die US-Regierung erhöht den Druck auf Huawei: Die Exportbeschränkungen gegen das Unternehmen sollen konsequenter umgesetzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /