• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Office 365 läuft jetzt komplett in deutschen Rechenzentren

Für Microsoft ist Deutschland wohl ein wichtiger Markt: Das Unternehmen wird vielgenutzte Cloud-Dienste wie Office 365 nämlich künftig innerhalb der Landesgrenzen betreiben. Trotzdem soll eine internationale Anbindung für Kunden weiterhin problemlos möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Cloud-Daten können auf Wunsch in Deutschland bleiben.
Microsofts Cloud-Daten können auf Wunsch in Deutschland bleiben. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft wird immer mehr Dienste für deutsche Kunden in lokalen Rechenzentren betreiben. Das gilt auch für die Daten, die von Programmen abgelegt und verwendet werden. "Ab sofort können alle Kunden Azure sowie Office 365 aus deutschen Cloud-Regionen ohne Einschränkungen nutzen", schreibt das Unternehmen in einem Blog-Eintrag. Zu den ersten Programmen mit lokaler Datenhaltung sollen demnach Office 365 und Dynamics 365 inklusive deren untergeordnete Anwendungen zählen - beides vielgenutzte Produkte von Microsoft. Auch der verbreitete Chatclient Teams soll diesen Standards entsprechen.

Stellenmarkt
  1. Zurich Kunden Center, Frankfurt am Main
  2. Allianz Deutschland AG, München,Unterföhring

"So haben sie die Möglichkeit, Daten lokal zu verarbeiten und gleichzeitig in einer vernetzten Welt innovativ und international wettbewerbsfähig zu bleiben", sagt Sabine Bendiek, Leiterin von Microsoft Deutschland. Gerade die internationale Konnektivität sei deutschen Unternehmen sehr wichtig ebenso wie Datenhaltung nach DSGVO-Standards.

Standorte in Deutschland und der Schweiz

Microsoft hat allein in Deutschland drei Standorte für vier Azure-Rechenzentren. Dazu gehören Berlin, Magdeburg und zwei Zonen, die aus Frankfurt bedient werden. Auch in der Schweiz sind zwei Standorte aufgebaut worden, in Österreich jedoch nicht. Die Liste der Standorte macht das Unternehmen auf einer Webseite öffentlich.

Erste Kunden für die lokale Cloud-Lösung gibt es bereits: Unternehmen wie SAP, die Deutsche Bank und der ADAC betreiben ihre Software bei Microsoft Azure in Deutschland. Der Hersteller will diese Lösung wohl auch für Behörden und öffentliche Einrichtungen anbieten. Dort sind die Anforderungen meist noch einmal höher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)

/mecki78 28. Feb 2020

Und das gilt in Zukunft auch umgekehrt: Mit der geplanten E-Evidence-Verordnung sollen...

TW1920 24. Feb 2020

Sehe es per se in der Konstellation so gar nicht mal mehr so kritisch in puncto Zugriff...

thorben 22. Feb 2020

https://docs.microsoft.com/de-de/office365/enterprise/request-your-data-move Da ist der...

zZz 22. Feb 2020

Ist das gleiche Feigenblatt wie bei Threema. Da gibt es immer noch Leute, die glauben...

Huanglong 21. Feb 2020

Und interessiert die USA die Rechte in anderen Ländern? Selbst wenn die Unternehmen dort...


Folgen Sie uns
       


PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

      •  /