Abo
  • Services:
Anzeige
Outlook.com wird für Office-365-Kunden funktionsreicher.
Outlook.com wird für Office-365-Kunden funktionsreicher. (Bild: Microsoft)

Microsoft: Office-365-Kunden nutzen künftig Outlook.com werbefrei

Outlook.com wird für Office-365-Kunden funktionsreicher.
Outlook.com wird für Office-365-Kunden funktionsreicher. (Bild: Microsoft)

Microsoft will Funktionen in Outlook.com für Office-365-Abonnenten freischalten. Am wichtigsten: keine Werbung! Aber auch das Scannen von E-Mail-Anhängen auf Malware und ein größeres Postfach wird es geben - Zweiteres auch für das kostenlose Konto auf Outlook.com.

Microsoft wird viele Funktionen des Online-E-Mail-Dienstes Outlook.com für Office-365-Home- und Personal-Abonnenten übernehmen. Das kündigt das Unternehmen in einem Blogpost an. Es soll künftig ein werbefreies Postfach geben. Abonnenten haben auch den Vorteil, Outlook.com mit mehr Sicherheitsfunktionen nutzen zu können.

Anzeige

Dazu zählt auch das automatisierte Scannen von Anhängen auf Malware. Beim Öffnen von verlinkten Webseiten in einer E-Mail scannt das Programm diese und gleicht sie mit sicherheitskritischen Domains ab. Laut Microsoft soll der dahinterliegende Algorithmus stets aktuell sein und einen Schutz gegen immer wieder neu auftauchende Malware bieten - solange der Nutzer für Office 365 bezahlt.

Ein weiterer Vorteil für Office-365-Abonnenten soll mehr Nachrichtenspeicher in der Cloud sein. Das E-Mail-Archiv wird auf 50 GByte Speicherplatz erhöht. Das überträgt sich auch auf Outlook.com-Premiumnutzer, die bisher einen Speicherplatz von 12 GByte hatten. Besitzer eines kostenlosen Accounts bekommen ebenfalls mehr Kapazität zugewiesen: 15 GByte an Nachrichten können gespeichert werden.

Freischaltung automatisch und über Zeit

Office-365-Nutzer, die die neuen Funktionen nutzen wollen, müssen sich laut Microsoft lediglich mit einem entsprechenden E-Mail-Konto auf der Plattform anmelden. Gültige Kontonamen enden mit den Domainnamen @outlook.com, @hotmail.com, @msn.com oder @live.com. Drittanbieterkonten werden nicht akzeptiert.

Anhand des Kontos erkennt das System den Abonnementstatus und schaltet die Funktionen entsprechend frei. Das gilt auch für Nutzer, die sich eine Lizenz von Office 365 mit anderen Nutzern teilen. Allerdings sollen die Vorteile erst in den kommenden Monaten implementiert werden. Ein genaues Datum nannte Microsoft nicht. In der darauffolgenden Zeit sollen noch weitere Funktionen für Office-365-Nutzer kommen.


eye home zur Startseite
My1 02. Nov 2017

naja ich würde einfach mal sagen dass es ein deutscher provider ist oder so. anstelle...

vergeben 01. Nov 2017

das alle Outlook-User Outlook 365 "in der Cloud" nutzen. Dann bleibt deren ganzer Traffic...

Nico82x 01. Nov 2017

Frechheit. Da bekommen die mehr Leistung, die dafür was bezahlen.

supermew10 01. Nov 2017

Also bei mir funktioniert outlook premium mit eigener domain super



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. persona service Freiberg, Freiberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-60%) 5,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Betriebssysteme

    breakthewall | 04:52

  2. Re: Bei und klappts

    SJ | 04:46

  3. Re: IMHO: Der falsche Weg

    SJ | 04:42

  4. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    CerealD | 03:34

  5. Re: Freifunk aehnlich

    udnez | 03:14


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel