Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Office 365 erhält mehr Werkzeuge zum Einhalten der DSGVO

Mit einem Übersichtspanel und dem Markieren von Dokumenten sollen Unternehmen künftig eine bessere Kontrolle über ihren Datenschutz erhalten. Microsoft 365 errechnet etwa eine Punktzahl, die das Einhalten von ISO 27001 und der Datenschutz-Grundverordnung bewertet.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft will in seiner Software Daten besser schützen.
Microsoft will in seiner Software Daten besser schützen. (Bild: Pexels.com/Montage: Golem.de)

Microsoft ergänzt seine Software Microsoft 365 um weitere Privatsphärefunktionen. Das Compliance Center ist der zentrale Punkt, an dem Administratoren die Datenverwaltung und Nutzung einstellen können. Das Tool rechnet aus gesammelten Informationen eine Punktzahl aus, welche die Datenstrukturen im Unternehmen mit gängigen gesetzlichen Standards vergleicht, etwa der Datenschutz-Grundverordnung oder der ISO27001-Norm.

Stellenmarkt
  1. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel
  2. Sedus Stoll AG, Dogern

In Microsoft Office führt Microsoft Compliance-Marker ein, die die Wichtigkeit eines Dokuments darstellen. Nutzer können direkt in Word, Excel und anderen Teilen etwa eine Datei als geheim, öffentlich oder als nicht geschäftsrelevant darstellen. Im passenden Tool Label Analytics werden diese markierten Dokumente in einen Kontext gebracht. Bei besonders strengen Datenrichtlinien können Mitarbeiter eines Unternehmen damit prüfen, ob und wie solche Regeln genutzt werden.

DSGVO greift über

Die DSGVO scheint auch in den USA teils Anklang zu finden. "43 Prozent aller US-Konsumenten würden mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Online-Transaktion nicht ausführen, wenn sie in den Nutzungsbedingungen etwas lesen, was sie nicht mögen", schreibt Microsoft mit Bezug auf eine Studie des Marktforschungsinstituts Forrester.

Im gleichen Text weist das Unternehmen noch einmal auf die Datensicherheit seiner Cloud hin, in der auch Microsoft 365 gehostet wird. "Privatsphäre und Compliance sind tief in der Kultur von Microsoft integriert", schreiben die Entwickler über sich selbst. Andererseits ist das Unternehmen mit dem Datensammelverhalten von Windows 10 schon in die Kritik geraten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  2. 799,00€ (Bestpreis!)
  3. 1.199,00€
  4. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)

Anonymer Nutzer 31. Jan 2019

da ist nichts vor denen sicher.


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /