Abo
  • Services:

Microsoft: Office 2019 mit neuen Funktionen kann ausprobiert werden

Microsoft stellt sein neues Office 2019 als Preview zum Ausprobieren bereit. Vorerst können nur Business-Kunden die Programme testen. Auf die ist es auch ausgelegt. Neu sind beispielsweise eine verbesserte Stifteingabe und mehr Diagramme in Excel.

Artikel veröffentlicht am ,
Office 2019 kommt als Preview für Business-Kunden.
Office 2019 kommt als Preview für Business-Kunden. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft bringt sein neues Office 2019 in einer Preview-Version heraus - vorerst für Business-Kunden, die Microsoft 365 und die darin enthaltene Office-Suite verwenden. Das Paket enthält wie immer die bekannten Programme Word, Excel, Powerpoint und Outlook und verbessert diese an einigen Stellen. Wie bereits vorher bekannt war, wird Office 2019 keine Desktopversion der Notizsoftware Onenote enthalten. Neben einer Windows-Version wird es auch eine Software-Suite für MacOS geben.

Stellenmarkt
  1. KVJS - Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Microsofts neues Office soll sich an Geschäftskunden richten, die nicht auf die cloudbasierte 365-Version setzen können oder wollen. Die Software wird allerdings nur auf Windows 10 und nicht auf älteren Betriebssystemen funktionieren. Neu ist beispielsweise eine verbesserte Eingabe per Stift mit Windows Ink. Dazu zählen Funktionen wie Druckempfindlichkeit und die Orientierungserkennung der Stiftspitze, was für Kalligraphie oder Logo-Design interessant ist.

Für Excel gibt es weitere Arten von Diagrammen, etwa Trichterdiagramme oder zweidimensionale Karten. Es wird auch neue Arten von Formeln geben. In Powerpoint werden Funktionen übernommen, die es in Office 365 Pro Plus gibt, aber eben nicht in der Desktopversion Office 2016. Dazu zählen die Zoomfunktion oder das Morph-Tool.

C2R ist mit dabei

Office 2019 nutzt eine aktualisierte Funktion des Bereitstellungssystems C2R, das ursprünglich in Office 2013 eingeführt wurde. Damit sollen Administratoren die Office-Software zentral auf Clients verteilen und diese immer aktuell halten können. Office 2019 nutzt die für weniger Netzwerklast optimierte Downloadtechnik, die im kommenden Windows-10-Update eingeführt wird, und soll automatisch mit Sicherheitspatches und Funktionsaktualisierungen ausgestattet werden.

Kunden, die die Preview von Office 2019 ausprobieren wollen, können das auf der entsprechenden Support-Seite tun. Microsoft stellt dort auch eine Anleitung bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 2,49€
  3. 24,99€
  4. 5,99€

mali1 03. Mai 2018

Ich brauche auch die Info!

Bouncy 30. Apr 2018

Excel rechnet ja auch nicht besser als jeder billige Taschenrechner. Die Formeln machen...

n0x30n 30. Apr 2018

Ein Betriebssystem besteht ja auch aus mehr als nur dem Kernel.


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    Security: Vernetzte Autos sicher machen
    Security
    Vernetzte Autos sicher machen

    Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
    2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
    3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

      •  /