Abo
  • Services:

Microsoft: Office 2019 mit neuen Funktionen kann ausprobiert werden

Microsoft stellt sein neues Office 2019 als Preview zum Ausprobieren bereit. Vorerst können nur Business-Kunden die Programme testen. Auf die ist es auch ausgelegt. Neu sind beispielsweise eine verbesserte Stifteingabe und mehr Diagramme in Excel.

Artikel veröffentlicht am ,
Office 2019 kommt als Preview für Business-Kunden.
Office 2019 kommt als Preview für Business-Kunden. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft bringt sein neues Office 2019 in einer Preview-Version heraus - vorerst für Business-Kunden, die Microsoft 365 und die darin enthaltene Office-Suite verwenden. Das Paket enthält wie immer die bekannten Programme Word, Excel, Powerpoint und Outlook und verbessert diese an einigen Stellen. Wie bereits vorher bekannt war, wird Office 2019 keine Desktopversion der Notizsoftware Onenote enthalten. Neben einer Windows-Version wird es auch eine Software-Suite für MacOS geben.

Stellenmarkt
  1. Landesbank Hessen-Thüringen, Offenbach am Main
  2. Amprion GmbH, Pulheim

Microsofts neues Office soll sich an Geschäftskunden richten, die nicht auf die cloudbasierte 365-Version setzen können oder wollen. Die Software wird allerdings nur auf Windows 10 und nicht auf älteren Betriebssystemen funktionieren. Neu ist beispielsweise eine verbesserte Eingabe per Stift mit Windows Ink. Dazu zählen Funktionen wie Druckempfindlichkeit und die Orientierungserkennung der Stiftspitze, was für Kalligraphie oder Logo-Design interessant ist.

Für Excel gibt es weitere Arten von Diagrammen, etwa Trichterdiagramme oder zweidimensionale Karten. Es wird auch neue Arten von Formeln geben. In Powerpoint werden Funktionen übernommen, die es in Office 365 Pro Plus gibt, aber eben nicht in der Desktopversion Office 2016. Dazu zählen die Zoomfunktion oder das Morph-Tool.

C2R ist mit dabei

Office 2019 nutzt eine aktualisierte Funktion des Bereitstellungssystems C2R, das ursprünglich in Office 2013 eingeführt wurde. Damit sollen Administratoren die Office-Software zentral auf Clients verteilen und diese immer aktuell halten können. Office 2019 nutzt die für weniger Netzwerklast optimierte Downloadtechnik, die im kommenden Windows-10-Update eingeführt wird, und soll automatisch mit Sicherheitspatches und Funktionsaktualisierungen ausgestattet werden.

Kunden, die die Preview von Office 2019 ausprobieren wollen, können das auf der entsprechenden Support-Seite tun. Microsoft stellt dort auch eine Anleitung bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 4,99€
  3. 39,99€
  4. 31,99€

mali1 03. Mai 2018

Ich brauche auch die Info!

Bouncy 30. Apr 2018

Excel rechnet ja auch nicht besser als jeder billige Taschenrechner. Die Formeln machen...

n0x30n 30. Apr 2018

Ein Betriebssystem besteht ja auch aus mehr als nur dem Kernel.


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /