Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Office 2019 kommt 2018

Microsoft will seine neue Office-Suite für Windows Ende 2018 auf den Markt bringen. Sie trägt die Bezeichnung Office 2019 und soll offenbar weiter verkauft und nicht nur als Abo im Rahmen von Office 365 angeboten werden. Zuvor hat es Berichte gegeben, Microsoft wolle komplett auf ein Abomodell umsteigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Office 2019 kommt 2018
Office 2019 kommt 2018 (Bild: Microsoft)

Auf der Ignite-Konferenz in Florida hat Microsoft die neue Version seiner Office-Suite angekündigt. Das Unternehmen bringt im Dreijahresrhythmus eine neue Version auf den Markt. Die neue Bürosoftware soll Office 2019 heißen. Microsoft will sie Ende 2018 auf den Markt bringen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Die neue Office-Suite soll in der Basisversion die Anwendungen Word, Excel, Powerpoint und Outlook enthalten. Außerdem will Microsoft die Serverserie einschließlich Exchange, Sharepoint und Skype for Business weiter anbieten, wobei letzteres künftig durch Teams abgelöst werden soll. Allerdings wird Skype for Business nicht schon mit der nächsten Suite abgeschafft. Die ersten Vorabversionen der neuen Office-Suite sollen ab Mitte 2018 verteilt werden.

Office 2019 soll auch neue Funktionen für Kunden enthalten, die laut Microsoft "noch nicht bereit für die Cloud sind". So sollen bei der Zeichenstifteingabe künftig auch Drucksensitivität und Neigung berücksichtigt werden. Neue Funktionen und Diagramme bei Excel sollen die Datenanalyse leistungsfähiger machen. Dazu kommen neue Animationen wie Morph und Zoom für Powerpoint. Im Bereich der Serveranwendungen gab es bisher keine konkreten Aussagen zu neuen Funktionen. Microsoft wolle die Verwaltungsfunktionen, die Benutzerfreundlichkeit sowie die Sicherheit verbessern, hieß es nur.

Welche Office-Pakete es geben werde, ließ Microsoft ebenfalls offen. Wer Abonnent ist, erhält die neue Version ohne Aufpreis zu seinen normalen Gebühren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 269,90€

ikso 27. Sep 2017

Für meine Zwecke mehr als ausreichend und der Aufwand von meiner Seite aus ist bei Null...

ikso 27. Sep 2017

Für was braucht man heute eigentlich noch Access? Ist ne ernst gemeinte Frage, würde...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
    16K-Videos
    400 MByte für einen Screenshot

    Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
    Eine Anleitung von Joachim Otahal

    1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
    2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

      •  /