Abo
  • Services:
Anzeige
Künftiges Startmenü auf der Build: Die Kacheloberfläche wird in Windows integriert.
Künftiges Startmenü auf der Build: Die Kacheloberfläche wird in Windows integriert. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Microsoft: Nur noch ein Windows für alle Plattformen

Künftiges Startmenü auf der Build: Die Kacheloberfläche wird in Windows integriert.
Künftiges Startmenü auf der Build: Die Kacheloberfläche wird in Windows integriert. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Windows Phone, Windows 9 und Windows RT wird es in Zukunft nicht mehr geben. Microsoft plant, alle Versionen in einer einzigen aufgehen zu lassen. Weitere Informationen zu diesem Single Converged Operating System sind noch für dieses Jahr geplant und die Umstellung innerhalb Microsofts läuft bereits.

Microsofts Chef Satya Nadella hat sich anlässlich des Quartalsberichts kurz zur Zukunft von Windows geäußert (Earnings Call Transcript als Word Dokument). Statt dreier Betriebssysteme soll es in Zukunft nur noch eines geben. Schon die nächste Version von Windows soll zu diesem "single converged operating system", wie Nadella es nennt, zusammengefasst werden. Das wäre demzufolge Windows 9, das für das nächste Jahr erwartet wird.

Anzeige

Die namentliche Unterscheidung zwischen Windows Phone, Windows RT und Windows könnte damit entfallen. Technisch bleibt allerdings ein Unterschied. Programme, die für x86-Prozessoren kompiliert wurden, werden deswegen noch lange nicht auf einem ARM-Prozessor eines Smartphones starten. Andersherum wäre eine Emulation denkbar. Doch bei den modernen und kleinen Apps hat Microsoft schon länger seine Strategie geändert.

Auf der vergangenen Build 2014 wurden etwa schon die Grundlagen, die Vereinheitlichung der App-Welt mit sogenannten Universal Windows Apps, gelegt. Windows-Entwickler können Apps so schneller auf andere Plattformen bringen. Die Vereinheitlichung der Werkzeuge für Entwickler, aber auch die Appstores sind bereits in vollem Gange. Bereits in den kommenden Monaten will Nadella weitere Details zur Zukunft von Windows bekanntgeben.

Ebenfalls passend zu Microsofts großer Konsolidierung ist die Zusammenlegung zahlreicher Microsoft-Konferenzen, von der Paul Thurrott berichtet. Diese noch namenlose Unified Tech Conference soll im Mai 2015 in Chicago, USA, stattfinden. Nur die Build Windows soll als Einzelkonferenz erhalten bleiben.

Noch wurde die nächste Build-Konferenz nicht angekündigt. Auch eine konkrete Ankündigung, wann dieses Windows für alle Geräte fertig wird, fehlt noch. Doch ein entsprechender Plan könnte auf der nächsten Build-Konferenz oder der neuen Tech Conference angekündigt werden.


eye home zur Startseite
User_x 30. Jul 2014

Was man bedenken muss, schmeißt du zb. Bluetooth raus, steht die funktion in der desktop...

OmegaForce 29. Jul 2014

Jiaaaaaaaaa, Windows sammelt aber genauso Daten, das kann ich als Windows User so sagen...

david_rieger 25. Jul 2014

Es relativiert Deine Aussage: Weil es außer der rumpeligen Zip-Fähigkeit und der...

plutoniumsulfat 25. Jul 2014

Auf nem i5 mit 8 GB RAm tuts das auch

intnotnull12 24. Jul 2014

Wenn man sich die Firmengeschichte von MS anschaut, dann ist es auf der Basis ihres...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Essen
  2. CGM Deutschland AG, Hannover
  3. regio iT aachen gesellschaft für informationstechnologie mbh, Aachen
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

  1. Re: Was nützt das? Suchen nach Krümeln?

    Lord Gamma | 20:50

  2. Re: Was ihnen Golem unterschlägt

    Reitgeist | 20:50

  3. Amateure

    m_jazz | 20:46

  4. Die Handys sind ein Krampf

    Basmyr | 20:46

  5. Re: Android als Seniorensystem?

    BLi8819 | 20:40


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel