Abo
  • Services:
Anzeige
NSA findet Microsofts Windows 10 toll.
NSA findet Microsofts Windows 10 toll. (Bild: Jason Redmond/AFP/Getty Images)

Microsoft: NSA bescheinigt Windows 10 und Surface hohe Sicherheit

NSA findet Microsofts Windows 10 toll.
NSA findet Microsofts Windows 10 toll. (Bild: Jason Redmond/AFP/Getty Images)

Microsoft freut sich: Der US-Geheimdienst NSA hat Windows 10 und die Surface-Geräte als besonders sicher eingestuft. Beide Produkte dürfen somit im Hochsicherheitsbereich verwendet werden.

Der US-Geheimdienst NSA (National Security Agency) hat Microsofts aktuelles Betriebssystem auf die CSfC-Liste gesetzt. Das steht für Commercial Solutions for Classified Programs und beschreibt kommerzielle Produkte, die für den geheimen Einsatz geeignet sind. Auch die Surface-Geräte von Microsoft wurden auf die Liste gesetzt, Windows-10-Geräte anderer Hersteller sind derzeit nicht dabei.

Anzeige

Auswahlkriterien entscheiden

Die NSA nimmt nach eigener Aussage nur Produkte in diese Liste auf, die bestimmte Kriterien erfüllen und zugleich zeitnah Updates bereitstellen, um Sicherheitslücken zügig zu schließen. Hersteller können sich bei der NSA bewerben, auf diese Liste genommen zu werden. Das war offenbar bei Microsoft der Fall.

In einem Blogbeitrag freut sich Microsoft über die Aufnahme und betont, dass die Surface-Geräte derzeit die einzigen Windows-10-Geräte in der Liste seien. Hier hat Microsoft seinen Informationsvorsprung ausgenutzt und sowohl das Betriebssystem als auch die Surface-Geräte angemeldet. Hersteller anderer Windows-10-Geräte haben das mutmaßlich noch nicht getan und sind daher in der Liste nicht vertreten.

Surface Studio noch nicht dabei

Produkte, die in der NSA-Liste aufgeführt sind, dürfen von US-Regierungsstellen auch im Hochsicherheitsbereich verwendet werden, wie etwa beim Militär. Die Liste umfasst derzeit nicht alle aktuellen Surface-Geräte, das Surface Pro 3 und 4 sowie das Surface Book sind enthalten. Aber das Surface Studio fehlt in der Auflistung. Windows 8 ist ebenfalls Bestandteil der NSA-Liste, so dass die Aufnahme von Windows 10 wenig überraschend ist.

Denn mit Windows 10 hat Microsoft weitere Verbesserungen an den Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems vorgenommen. So soll die Anmeldung am Gerät komfortabler und zugleich sicherer sein. Für den Einsatz in Behörden stehen dann weitere Sicherheitsfunktionen bereit, die auf die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten abgestimmt sind.


eye home zur Startseite
Signator 15. Feb 2017

kwt ;)

Signator 15. Feb 2017

Was war noch einmal wogegen diese Unternehmen geklagt hatten und leider abgeschmettert...

tha_specializt 14. Feb 2017

Aber es is halt "cool" und wirkt "pro" wenn man Windows als Spionage-tool darstellt...

Nbs_sitcom 13. Feb 2017

... Und die NSA kann es besonders gut Ausspähen...

ipsy 13. Feb 2017

Und die übernimmt die NSA. Also passt die Aussage schon. :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  2. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  3. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  4. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  5. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  6. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  7. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  8. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  9. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  10. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Re: "Günstige" Alternative zur tag heuer connected

    bplhkp | 07:10

  2. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    DetlevCM | 07:03

  3. Re: zum Glück nur leicht paradox

    AllDayPiano | 07:02

  4. Re: nächste Hololens, wo ist die momentane Hololens?

    Emulex | 06:53

  5. Re: USB Anschluss

    Peter Brülls | 06:44


  1. 23:54

  2. 22:48

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel