• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Notepad bekommt Line-Feed-Unterstützung

Notepad ist vermutlich eines der vernachlässigten und ältesten Windows-Programme. Jetzt kündigt Microsoft ein behutsames Update an, das während der Keynote-Ansprache auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz sogar für Jubel sorgte.

Artikel veröffentlicht am ,
Notepads sind einfache Werkzeuge (Symbolbild).
Notepads sind einfache Werkzeuge (Symbolbild). (Bild: AFP-Pool/AFP)

Notepad wird aktualisiert. Der ziemlich kleine, funktionsarme Texteditor bekommt die Unterstützung für den Zeilenumbruch, der in der Linux-Welt üblich ist: Line Feed (LF). Die Ankündigung erregte beim Publikum der Keynote-Ansprache auf der Microsoft-Entwicklerkonferenz Build Begeisterung; obwohl die angekündigte Änderung so klein ist, hat sie große Auswirkungen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Unter Windows sind Carriage Return und Line Feed (CR LF) nach einer Zeile als Steuerzeichen üblich. Die Auswirkungen dieser feinen Unterschiede sind gerade für Linux-Nutzer ärgerlich. Viele Anwender installieren sich daher einen eigenen Editor. Doch manchmal greifen auch sie zum schlanken Notepad, dessen Besonderheit ist, dass es fast keine Funktionen hat.

Dem trägt Microsoft jetzt mit der Update-Ankündigung Rechnung. Das erscheint besonders sinnvoll, weil Microsoft stark in die Integration von Linux in sein Betriebssystem investiert hat. Das Windows Subsystem for Linux (WSL) wird offenbar so gut angenommen, dass sich die Aktualisierung von Notepad lohnt.

Bis es soweit ist, wird aber noch einige Zeit vergehen. Die neue Notepad-Version wird erst mit Redstone 5 erscheinen, dem nächsten Windows-10-Update, das vermutlich gegen Ende des Jahres 2018 veröffentlicht wird.

Offenlegung: Golem.de nimmt auf Einladung von Microsoft an der Microsoft Build in Seattle, Washington teil. Die Reisekosten wurden von Microsoft übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ARK Survival Evolved für 6,99€, PSN Card 20 Euro für 18,49€)
  2. (u. a. Fractal Define R6 für 119,90€, Thermaltake Level 20 für 66,90€, Be Quiet Dark Base 700...
  3. 68,12€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)

MickeyKay 11. Mai 2018

Golem bietet aber nicht nur News, sondern auch Testberichte. Und hier findet man dann...

VornameNachname 10. Mai 2018

Komisch, gerade richtige Standards (RFC) sehen da CR/LF :) Ist alles historisch bedingt...

ernstl 10. Mai 2018

Code Writer ist soweit ich das sehen kann nicht von Microsoft. Aber Visual Studio Code...

crazypsycho 10. Mai 2018

Das kenne ich, ist aber nicht so hilfreich. Zeilennummer am Rand bräuchte man.

exxo 10. Mai 2018

Oder noch früher? Carriage return aka CR ist doch ein Steuerzeichen das garantiert für...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /