Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Nokia-Chef bekommt 19 Millionen Euro

Der Wechsel zu Microsoft wird für Stephen Elop persönlich ein ganz besonderes Vergnügen, denn er erhält 18,8 Millionen Euro. Den Großteil zahlt Microsoft dem Rückkehrer.

Artikel veröffentlicht am ,
Stephen Elop
Stephen Elop (Bild: Markku Ulander/AFP/Getty Images)

Der frühere Nokia-Chef Stephen Elop bekommt für seinen Wechsel zurück zu Microsoft eine erhebliche Summe von den beiden Konzernen gezahlt. Wie aus einer Mitteilung (PDF) des finnischen Konzerns an die Aktionäre hervorgeht, erhält Elop 18,8 Millionen Euro (25,5 Millionen US-Dollar). Dabei wird Microsoft 70 Prozent der Summe bezahlen, von Nokia kommen 30 Prozent.

Stellenmarkt
  1. spiritdev Softwareentwicklung GmbH, Erlangen
  2. Öffentliche Versicherung Braunschweig, Braunschweig

Elop wechselte im September 2010 von Microsoft zu Nokia und wurde Vorstandschef. Seine Familie zog nicht mit nach Finnland um. Elop geht mit der Übernahme des Geschäfts mit Mobiltelefonen zurück zu Microsoft, wo er nach offiziellen Angaben die Geräteentwicklung leiten soll. Der scheidende Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte bestätigt, dass sich Elop als sein Nachfolger bewirbt. Der angeschlagene Mobiltelefonhersteller arbeitet seit 2011 eng mit Microsoft zusammen und nutzt dessen Betriebssystem Windows Phone.

Die hohe Summe, die zudem von Microsoft kommt, lässt erneut Branchengerüchte aufkommen, dass Elop über die ganze Zeit im Interesse Microsofts gehandelt habe. Eine andere Erklärung wäre, dass Elop nicht in die engere Auswahl für den Chefposten bei Microsoft kam und mit der Zahlung im Konzern gehalten werden soll.

Die Zahlung erfolgt in Form von 4,1 Millionen Euro als Gehalt und Managementanreiz. 100.000 Euro fließen als Prämie und 14,6 Millionen Euro in Form von Aktienoptionen. Olli-Pekka Kallasvuo, den Elop als Nokia-Chef ablöste, bekam 5,8 Millionen US-Dollar und 100.000 Nokia-Aktien für sein Ausscheiden.

Elop wurde in Februar 2011 gefragt, ob er als früherer Microsoft-Manager ein trojanisches Pferd in den Mauern von Nokia für den Softwarekonzern sei. "Die offensichtliche Antwort ist 'Nein'", sagte Elop. "Danke der Nachfrage." Elop sagte, die Entscheidung für Windows Phone 7 sei in Nokias Management einstimmig getroffen worden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

Natchil 22. Sep 2013

Dann mach was. Buhuhu ich würde gerne so sein, ich würde gerne haben, ich würde gerne...

Charles Marlow 21. Sep 2013

Wie traditionell üblich.

entonjackson 20. Sep 2013

Da darf man sich schon feiern lassen.

honk 20. Sep 2013

In der Tat. Dieser Bonus ist verdient. Nur warum Nokia auch 30% zahlt ist unbegreiflich...

raumdrei 20. Sep 2013

...die beschlagwortung des artikels (tags) ist wirklich gelungen ;-)


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    •  /