Microsoft: Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10

Nach Windows Phone 8.1 folgt Windows 10, allerdings wird es die neue Version nicht für alle Windows-Phone-Geräte geben. Einige Smartphones werden das Update gar nicht bekommen oder mit einem verringerten Funktionsumfang.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 löst Windows Phone ab.
Windows 10 löst Windows Phone ab. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Microsoft will Windows 10 zwar für möglichst viele Smartphones mit Windows Phone 8 und Windows Phone 8.1 anbieten, aber für alle Geräte wird es die neue Version nicht geben. Das schreibt Chris Weber, Corporate Vice President of Sales für Microsofts Mobile Devices, in einem Blogbeitrag. Es ist auch angedacht, das Windows-10-Update für einige Smartphones mit einem verringerten Funktionsumfang bereitzustellen.

Windows 10 für mindestens vier Lumia-Modelle

Nähere Angaben machte Microsoft dazu nicht - es ist also noch nicht bekannt, welche Funktionen dann fehlen werden. Weber hat bereits einige aktuelle Lumia-Smartphones genannt, die auf jeden Fall ein Update auf Windows 10 erhalten werden. Ob dann auch alle neuen Funktionen von Windows 10 darauf laufen, verriet er noch nicht.

Demnach wird es Windows 10 für das Lumia 435, das Lumia 735 und das Lumia 930 geben. Als Microsoft Windows 10 auf einem Lumia-Smartphone zeigte, war es das Lumia 1520, so dass auch dafür mit einem Update gerechnet werden kann. Welche weiteren Modelle Windows 10 bekommen, ist nicht bekannt.

Als Microsoft Windows Phone 8 auf den Markt brachte, gab es für Smartphones mit Windows Phone 7.x kein Update. Stattdessen gab es mit Windows Phone 7.8 ein Update, das einige der Neuerungen von Windows Phone 8 erhielt. Nach Windows Phone 7.8 gab es dann kein weiteres Update, so dass die Neuerungen von Windows Phone 8.1 nicht für die Windows-Phone-7-Plattform erschienen sind.

Lumia-Camera-App wird Bestandteil von Windows 10

Microsoft wird die bisherige Lumia-Camera-App fest in Windows 10 integrieren, wie Windows Central berichtet. Der betreffende Code werde direkt in Windows 10 integriert, so dass alle Geräte mit einer entsprechenden Kamera die App nutzen können. Damit erhalten alle Windows-10-Geräte eine einheitliche Kamera-App, die sich auf allen Geräten ähnlich bedienen lassen sollte. Der Leistungsumfang der Kamera-App hängt dann davon ab, wie leistungsfähig die Kamera-Hardware im Gerät ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xSynth 27. Jan 2015

Aahhhh - ich welch grauenhafter Welt leben wir denn? Ach so ... ja ... :( Hehe :D

bofhl 26. Jan 2015

Das Problem bei MS war bisher nicht, dass die Leute dort "es" nicht könnten, nein! Das...

HansiHinterseher 25. Jan 2015

Tja, was ist denn ein Update? ist ein Win10 ein Update oder doch nicht eher ein Upgrade...

GaliMali 25. Jan 2015

Mach der Aussage ist klar: für mich machen die Android nach ;-) Nur bei Android kann man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /