Microsoft: Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar

Microsoft hat eine erste Vorschau auf das neue Windows Terminal für Windows 10 veröffentlicht. Die Open-Source-Anwendung bietet viele moderne Funktionen und eine einheitliche Oberfläche für mehrere Shells.

Artikel veröffentlicht am ,
Pünktlich zum Sommer erscheint die erste Vorschau auf das Windows Terminal.
Pünktlich zum Sommer erscheint die erste Vorschau auf das Windows Terminal. (Bild: Microsoft)

Die erste technische Vorschau auf das neue Windows Terminal ist im Microsoft Store verfügbar, wie der Hersteller in seinem Kommandozeilenblog schreibt. Genutzt werden kann die neue Anwendung, die als Open-Source-Software auch bei Github bereitsteht, auf Windows 10 ab Version 18362. Dabei handelt es sich um das Mai-Update von Windows 10 1903.

Stellenmarkt
  1. Manager Digital Optimization (m/w/d)
    Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. ERP-Berater (m/w/d)
    Sopra System GmbH, Ismaning
Detailsuche

Microsoft hat das Windows Terminal auf seiner Hausmesse Build 2019 vorgestellt. Diese soll Nutzern im Vergleich zu bisher vor allem eine aktuelle und moderne Oberfläche bieten. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung für Schrifttypen mit Emojis. Ebenso soll das Text-Rendering über die Grafikeinheit beschleunigt werden, was die Darstellung und Lesbarkeit verbessern dürfte.

Zusätzlich dazu liefert das Windows Terminal eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Anwendung zu personalisieren. Über eine JSON-Datei können etwa Einstellungen für verschiedene Profile hinterlegt werden. Dazu gehören Hintergrundbilder, Farbschemata oder Tastaturkürzel für unterschiedliche Funktionen oder die Profile selbst. Über die Profile lässt sich auch die genutzte Shell des Terminals festlegen, denn das Terminal dient als Zugang für die Powershell, die simple Eingabeaufforderung CMD oder auch auf das Windows Subsystem für Linux (WSL).

Bisher mussten sich interessierte Anwender und Entwickler das Windows Terminal selbst kompilieren. Mit der nun verfügbaren Version 0.2 im Microsoft Store ist dies nicht mehr notwendig. Zwar weist Microsoft noch darauf hin, dass es sich dabei um eine sehr frühe Vorschau handelt. Doch der Hersteller will schnell mögliche Fehler durch Updates beheben und auch neue Funktionen hinzufügen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bouncy 25. Jun 2019

Netmon o.ä. auf einem Privat-PC starten, das Paket aus dem Store runterladen, die URL...

DoktorMerlin 25. Jun 2019

Du musst auf den Pfeil oben rechts klicken und dann auf "Settings" Dann öffnet sich die...

Liwj 24. Jun 2019

Erinnert etwas an CMDer. sieht vielversprechend aus. wurde auch langsam Zeit ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /