Microsoft: Surface Book 3 und Surface Go 2 sollen kommen

Microsoft will im Frühling 2020 anscheinend neue Versionen der technisch bereits älteren Surface Books und Surface Go vorstellen. Der Hersteller könnte die Grafikeinheit und CPU aktualisieren und den konfigurierbaren Arbeitsspeicher des Surface Book verdoppeln. Vieles bleibt aber im Unklaren.

Artikel veröffentlicht am ,
Am Design des Surface Book muss Microsoft eigentlich nicht viel ändern.
Am Design des Surface Book muss Microsoft eigentlich nicht viel ändern. (Bild: Microsoft)

Microsoft wird wohl im Frühling 2020 neue Versionen des Notebooks Surface Book und des Tablets Surface Go vorstellen. Das berichtet der Journalist Brad Sams auf dem Blog Petri.com mit Bezug auf interne Quellen im Unternehmen. Das Surface Book (Test) wurde zuletzt Anfang des Jahres 2019 mit etwas schnellerem Prozessor aktualisiert, während das Surface Go (Test) eine 10-Zoll-Version des 2-in-1-Geräts Surface Pro ist und Ende 2018 auf den Markt kam. Das Konzept des abnehmbaren Displays beim Surface Book und der abnehmbaren Tastatur beim Surface Go sind allerdings für einige Nutzer noch immer interessant. Daran wird Microsoft wahrscheinlich nicht viel ändern.

Stellenmarkt
  1. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Zum Tablet-Nachfolger hat Sams nur Vermutungen. Er gibt an, dass es sich dabei wohl eher um ein minimales Update handeln wird und das Chassis des Surface Go 2 weitgehend gleich bleibt. Microsoft könnte die CPU auf Comet Lake Y oder Ice Lake Y mit ähnlich niedriger Leistungsaufnahme von maximal 9 Watt aufrüsten. Außerdem könnte es USB Typ C geben.

Das Surface Book 3 soll einen neuen Intel-Prozessor der zehnten Generation und maximal 32 statt bisher 16 GByte RAM verwenden. Sams sagt nicht, welche Prozessoren genau genutzt werden. Es ist aber wahrscheinlich, dass Microsoft die etwas leistungsfähigere Comet-Lake-Serie statt Ice Lake verwendet. Außerdem will der Hersteller wohl die Grafikeinheit aktualisieren. Im Standardmodell soll eine nicht näher genannte Geforce GTX-1600-GPU verbaut werden. Eine GTX 1650 wie im Gaming-Notebook Razer Blade Stealth 13 würde sich hier gut eignen. Die High-End-Version, möglicherweise wieder das 15-Zoll-Modell, soll optional mit Quadro-RTX-Grafikeinheiten konfiguriert werden können.

Sowohl das Surface Go als auch das Surface Book 2 sind bei Microsoft derzeit stark heruntergesetzt. Offenbar möchte der Hersteller die Bestände alter Geräte erst einmal loswerden. Der Preis der neuen Generationen steht noch nicht fest, genau wie viele Details dazu. Er könnte dem Startpreis der Vorgänger ähneln: 450 Euro für das Go 2 und ab etwa 1.200 Euro für das Surface Book 3 mit integrierter Intel-GPU.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /