Abo
  • Services:

Microsoft: Neues Sammel-Update für alle Windows-10-Nutzer

Microsoft hat für alle Anwender von Windows 10 ein neues Sammel-Update veröffentlicht. Es behebt eine Reihe von Fehlern, damit das Betriebssystem allgemein zuverlässiger arbeitet. Außerdem wird eine Reihe von Sicherheitslücken mit dem Update geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen
Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die aktuelle Version von Windows 10 mit der Build-Nummer 10586.164 wird über die Update-Funktion des Betriebssystems verteilt. Neue Funktionen gibt es nicht, aber es werden verschiedene Fehler korrigiert. So soll es laut Microsoft allgemeine Verbesserungen am Ruhezustand geben und die Aktualisierung von Apps soll künftig schneller möglich sein, weil unter anderem die Zeit für den Download verkürzt wurde. Generell soll die App-Installation jetzt zuverlässiger funktionieren.

Besseres Zusammenspiel mit Bluetooth-Zubehör

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SCHOTT AG, Mainz

Es gibt Optimierungen an den Vorlesefunktionen des Betriebssystems und der Zugriff auf Kontakte über Bluetooth oder Apps soll verbessert worden sein. Dadurch soll der Umgang mit Wearables erleichtert werden. Außerdem wurde ein Fehler korrigiert, der dafür sorgte, dass sich der Nutzer auf einem Windows-10-Computer nicht auf einer Xbox anmelden konnte.

Eine Reihe kleinerer Fehler wurde im Internet Explorer 11 sowie im .Net-Framework und in allen Netzwerkkomponenten korrigiert, heißt es von Microsoft. Ansonsten nennt der Hersteller vor allem Fehlerkorrekturen im Zusammenhang mit Sicherheitsproblemen.

Mit der aktuellen Version von Windows 10 werden mehrere Sicherheitslücken geschlossen: Unter anderem soll es nicht mehr passieren, dass beim Betrachten einer manipulierten PDF-Datei mit dem Edge-Browser beliebiger Programmcode ausgeführt wird und somit für Angriffe genutzt werden könnte. Weitere Sicherheitskorrekturen finden sich bei der Medienwiedergabe, in Edge, im Internet Explorer 11, in den Kernel-Modus-Treibern, im .Net-Framework, den USB-Speicher-Treibern und im Flash-Player von Adobe.

Weitere Entwicklung von Windows 10

Abseits des aktuellen Builds von Windows 10 läuft die Entwicklung am Betriebssystem weiter. Microsoft veröffentlicht derzeit meist im Wochenabstand neue Builds von Windows 10 an Teilnehmer des Windows-Insider-Programms, wenn sie sich für den Fast-Ring entschieden haben. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es in diesem Jahr nur ein großes Basis-Update für Windows 10 geben wird, das wohl im Juli 2016 erscheinen wird. Für das nächste Jahr soll es dann wieder zwei große Basis-Updates geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 1,29€

Tuxianer 10. Mär 2016

Bzgl. Drucker oder Scanner kann ich nur empfehlen: TWAIN-Kompatibilität. Das hört sich...

Lala Satalin... 10. Mär 2016

Typisch Deutsche Steckerleiste mit Schalter: So teuer, wie der Strom hier ist, als...

Quantium40 10. Mär 2016

Auf meinem Gigabyte Brix Projector (i3-4010U, 2x8GB HyperX Impact DDR3L-1600, Kingston...

Lasse Bierstrom 09. Mär 2016

Meine Mum hat n älteres Zenbook, und hat ebenfalls Probleme mit ihrem WLAN, verbaut ist...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
    2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

      •  /