• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Neues Outlook for Web ist nach acht Monaten fertig

Die neue Version des Webclients von Outlook bringt einige neue Funktionen mit sich. E-Mails können kategorisiert werden, Nutzer können sich Kontakte und Gruppen als Favoriten einrichten und der Kalender ist zugänglicher. Für Microsoft ebenfalls wichtig: ein Dark Mode und Emojis.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entwicklung der neuen Webversion von Outlook hat etwas gedauert.
Die Entwicklung der neuen Webversion von Outlook hat etwas gedauert. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de)

Acht Monate lang hat Microsoft laut einem eigenen Blog-Post an der neuen Version von Outlook for Web gearbeitet. Die Plattform soll nun für alle Nutzer des E-Mail-Clients zur Verfügung stehen. E-Mails können in Kategorien eingeteilt werden. Markierungen am Kopf der Nachricht geben an, um welche Art von Dokument es sich handelt und welche Priorität es hat. Nutzer können so auch verschiedene Konversationen unter einem Tag zusammenfassen und diese dadurch schnell wiederfinden. Kategorien sind sowohl in der Posteingangsübersicht als auch in der Nachricht selbst erkennbar.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Es ist Nutzern jetzt auch möglich, Favoriten anzulegen, die prominent angezeigt werden. Das können laut Microsoft Kontakte, Konversationsgruppen oder eine der neuen Kategorien sein. Außerdem blendet die Software für jede gleichzeitig geöffnete Nachricht einen separaten Tab auf der unteren Seite des Fensters ein. Das erinnert etwa an Desktop-E-Mail-Clients wie Mozilla Thunderbird.

Dark Mode und Emojis

Ähnlich wie andere Webprogramme - etwa Skype - führt Microsoft auch in Outlook Web einen Dark Mode ein. Außerdem gibt es mit Expressions eine Auswahl an Gifs, Bildern und Emojis für E-Mails. Diese Funktion erinnert direkt an das Teamchatprogramm Microsoft Teams.

  • Die neue Version von Outlook for Web (Bild: Microsoft)
  • Die neue Version von Outlook for Web (Bild: Microsoft)
  • Die neue Version von Outlook for Web (Bild: Microsoft)
Die neue Version von Outlook for Web (Bild: Microsoft)

Microsoft ergänzt auch den eingebauten Kalender um einige Komfortfunktionen: Es ist jetzt möglich, Termine mit einem Klick in das Zeitintervall zu erstellen. In der Monatsansicht erkennen Nutzer ihre Termine auf einen Blick. In die andere Richtung geht die neue vergrößerte Ansicht für den derzeitigen und den darauffolgenden Arbeitstag.

Outlook for Web ist mit einem Microsoft-Konto kostenlos nutzbar. Die neuen Funktionen bringen das Programm näher an Konkurrenzprodukte wie Gmail heran, das Google ebenfalls ohne Kosten anbietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 37,49€
  4. 15,00€

IchBinFanboyVon... 07. Jul 2019

Ich frage mich schon eine ganze Weile wann Microsoft endlich mal seine Web Outlook...

Tpircs Avaj 06. Jul 2019

Hehe, guter Scherz :-D Vorher friert die Hölle zu.

Oekotex 06. Jul 2019

Komisch, ich verwende die neue Oberfläche seit einigen Monaten (also auch schon als sie...

Kakiss 06. Jul 2019

Wenn dem selten zu Ende ist, ist es nur gut, viel zu oft bezeichnet es Dinge gerecht.

randya99 06. Jul 2019

Zum einen werde ich nicht gehackt (ist nahezu unmöglich selbst für Geheimdienste). Zum...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /