Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Neues Office 2016 ist verfügbar

Das neue Office 2016 mit Team-Optionen, neuem Design und neuen Funktionen unter anderem für Excel und Outlook ist da. Office-365-Nutzer können sich die neue Version bereits herunterladen, die Einzelplatzlizenzen folgen morgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Office 16 ist jetzt verfügbar.
Das neue Office 16 ist jetzt verfügbar. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat wie angekündigt das neue Office 2016 veröffentlicht. Ab heute können sich Windows-Nutzer mit Office-365-Abo die neue Version der Bürosoftware herunterladen, für Mac-Nutzer steht sie schon länger bereit. Wer eine Einzellizenz erwerben möchte, kann dies ab dem 23. September 2015 tun.

Einzellizenzen ab 150 Euro erhältlich

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Die Home-&-Student-Version von Office 2016 kostet 150 Euro pro Einzellizenz, die Home-&-Business-Version 280 Euro. Bisherige Office-365-Kunden müssen nichts extra zahlen. Die Einzellizenzen beinhalten keinen physischen Datenträger, sondern Download-Codes.

Mit Office 2016 können auch am Desktop gemeinsam Dokumente in Echtzeit bearbeitet werden - das ging bisher nur in der Online-Version von Office. Jedes Team-Mitglied kann direkt sehen, welche Änderungen von welchem anderen Mitglied durchgeführt werden.

In Excel gibt es neue Analysemethoden, die zum Beispiel eine Zeitreihenanalyse und Trendberechnungen mit einem Knopfdruck ermöglichen. Tabellen aus Webseiten und Daten aus SAP Business Objects sowie unstrukturierte Quellen wie Hadoop oder Dienste wie Salesforce lassen sich ebenfalls einbinden.

Geschäftskunden von Office 365 können bei Office 2016 neue Möglichkeiten der Aktualisierung nutzen. Die von Microsoft als "Current Branch for Business" bezeichnete Update-Schiene verteilt künftig nur noch dreimal im Jahr Aktualisierungen für die Office-Apps. Wie bisher können Unternehmen aber auch jeden Monat Updates zu den Apps herunterladen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...

Bautz 24. Sep 2015

Also excel rechnet defintiv auf mind. 2 Kernen.

zu Gast 24. Sep 2015

> Auf den zweiten Blick habe ich auch nichts neues gefunden ... also schlag Spontan bin...

pseudo 23. Sep 2015

Hä? Kann es sein, dass du irgendwas durcheinander gebracht hast? Deine Antwort ergibt...

Der schwarze... 23. Sep 2015

Inzwischen sind die ISOs da, zum Zeitpunkt des ersten Posts noch nicht ;)

Hatt 22. Sep 2015

Das sollte passen: https://support.office.com/de-de/article/Wie-kann-ich-auf-Office-2016...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /