Abo
  • Services:

Microsoft: Neuer Soundmixer für Xbox One verfügbar

Überarbeitete Audio-Optionen sind die wichtigste Neuerung im Firmware-Update für die Xbox One, das Microsoft jetzt veröffentlicht hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox One
Xbox One (Bild: Microsoft)

Laut Larry Hryb von Microsoft ist das jüngste Firmware-Update für die Xbox One weltweit verfügbar. Wichtigste Änderung: Im Optionenmenü ist nun ein neuer Soundmixer zu finden, mit dem sich die Lautstärke von zwei Apps, zwischen denen der Nutzer per Snap umschalten kann, einstellen lässt. Das Gleiche funktioniert auch bei der Verwendung von Chat über Kinect.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Weber Maschinenbau GmbH Breidenbach, Breidenbach

Die zweite, dann für den tatsächlichen Nutzer zumindest nicht direkt spürbare Änderung im Mai-Update: Per Opt-in können Spieler einwilligen, wenn sie Microsoft bei der Verbesserung der Spracherkennung von Kinect helfen wollen. Dann werden die von den Mikrofonen der Kinect im Rahmen der Zustimmung erfassten Daten an Microsoft zur Auswertung geschickt.

Informationen zu den künftigen Updates der Xbox-One-Firmware liegen derzeit nicht vor. In den letzten Tagen hatte Microsoft angekündigt, mittelfristig unter anderem die Benutzerführung weniger stark auf Kinect und wieder mehr auf das Gamepad auszurichten - schließlich ist die Xbox One ab dem 9. Juni 2014 wahlweise auch ohne das Zubehörteil erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

TheUnichi 21. Mai 2014

Sorry, dann sollte man manchmal die Tags doch dazu packen, sonst steht man am Ende eher...

Ellkah 19. Mai 2014

- PC - 360 - One - PS3 nen W4 tut es bei mir noch^^ (bevor sich jemand fragt: der W4 ist...

robinx999 19. Mai 2014

Ich würde den Blu-ray Player lieber stehen lassen bis die Konsolen Hersteller mal einen...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /