Abo
  • Services:
Anzeige
Neu gestaltetes Kontextmenü im aktuellen Windows-10-Build
Neu gestaltetes Kontextmenü im aktuellen Windows-10-Build (Bild: Microsoft)

Microsoft: Neuer Insider-Build von Windows 10

Neu gestaltetes Kontextmenü im aktuellen Windows-10-Build
Neu gestaltetes Kontextmenü im aktuellen Windows-10-Build (Bild: Microsoft)

Microsoft verteilt an Teilnehmer des Windows-Insider-Programms einen neuen Windows-10-Build. Der aktuelle Build bringt kleinere Änderungen sowie Optimierungen am Edge-Browser. Für Nutzer von Windows Hello kann er einen entscheidenden Nachteil bedeuten.

Im Rahmen des Fast Ring hat Microsoft den Build 10532 von Windows 10 an Teilnehmer des Windows-Insider-Programms verteilt. Über die Updatefunktion des Betriebssystems wird der aktuelle Build verteilt. Substanzielle Änderungen an Windows 10 gibt es mit dem aktuellen Build nicht.

Anzeige

Neu gestaltetes Kontextmenü in Windows 10

Das Kontextmenü von Windows 10 wurde optisch überarbeitet und soll sich jetzt leichter auch mit dem Finger bedienen lassen. Dazu wurden die Abstände zwischen den einzelnen Menüpunkten erhöht. Auch bei den hellen und dunklen Themes von Windows 10 wurden Optimierungen vorgenommen.

Überarbeitet wurde außerdem die Feedback-App, über die Anwender jetzt einfacher ihre Erfahrungen über Facebook, Twitter oder andere Onlinedienste mit anderen austauschen können. Diese Veränderungen an der Feedback-App werden auch in die kommende Vorabversion von Windows 10 Mobile einfließen.

Neue Version des Edge-Browsers

Überarbeitungen gab es auch am Edge-Browser, der Bestandteil von Windows 10 ist. Sowohl an der Basis-Rendering-Engine als auch an der Javascript-Engine Chakra wurden eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen.

Wer Windows Hello bereits einsetzt, sollte sich die Installation des aktuellen Builds vorher gut überlegen. Denn die Gesichtsidentifizierung von Windows Hello funktioniert im Build 10532 auf einigen Geräten nicht. Dann bleiben nur noch die anderen Anmeldeverfahren wie Fingerabdruck, PIN oder Kennwort übrig.

Zudem hat Microsoft nach eigenen Angaben eine Reihe von kleineren Fehlern behoben, nähere Details liegen dazu nicht vor.

Nächster Insider-Build für Windows 10 Mobile verzögert sich

Eigentlich wollte Microsoft bereits eine neue Vorabversion von Windows 10 Mobile an Teilnehmer des Windows-Insider-Programms verteilen, aber kurz vorher wurden noch einige Fehler entdeckt. Daher wurde entschieden, mit dem Verteilen noch zu warten, bis die Fehler korrigiert sind. Demnach sollte in den kommenden Wochen ein neuer Build erscheinen, eine zeitliche Eingrenzung hat Microsoft nicht vorgenommen.


eye home zur Startseite
nille02 28. Aug 2015

Er Springt oft im Ordner wieder nach ganz oben. Wenn du gerade durch hunderte von Files...

Lala Satalin... 28. Aug 2015

Was soll dieser unsägliche Trend, überall 20cm Padding drum zu hauen, damit man ja auch...

SoniX 28. Aug 2015

Du hast nicht verstanden worauf ich hinaus wollte ;-) Klar DVD auf ner Röhre vs LCD...

ip (Golem.de) 28. Aug 2015

so war es gedacht ;-) Tippfehler ist jetzt korrigiert, danke für den Hinweis.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Gfeller Consulting & Partner AG, Region Schaffhausen (Schweiz)
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Hauptsache die deutschen Hersteller planen was...

    Don_Danone | 19:11

  2. 100% Pragmatismus - würde woanders auch gut stehen...

    JouMxyzptlk | 19:06

  3. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 19:00

  4. Re: Überhaupt nicht erstrebenswert

    picaschaf | 19:00

  5. Re: Warp-Korridor

    ArcherV | 18:58


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel