Abo
  • Services:
Anzeige
MS Flight
MS Flight (Bild: Microsoft)

Microsoft: Neuer Flight Simulator in der Entwicklung

2015 soll ein neuer Flight Simulator abheben: Das kündigt Microsoft an. Für die Entwicklung ist das britische Studio zuständig, das den Train Simulator entwickelt hat. Bereits vorher soll Flight Simulator X über Steam erscheinen.

Anzeige

Microsoft und das britische Entwicklerstudio Dovetail Games wollen den Flight Simulator fortsetzen. Dovetail hat den Train Simulator entwickelt, der ebenfalls unter Lizenz von Microsoft vermarktet wird. Das Studio analysiere derzeit mögliche neue Konzepte für eine Flugsimulation, so eine Pressemitteilung. Bereits 2015 solle ein neues Programm flugbereit sein - was angesichts der recht aufwendigen Arbeiten an einer echten Simulationen extrem ambitioniert erscheint.

Außerdem kündigt Dovetail an, den 2006 veröffentlichten Flight Simulator X: Gold Edition unter dem Namen Microsoft Flight Simulator X: Steam Edition gegen Ende 2014 auf der Plattform von Valve veröffentlichen zu wollen.

Für Fans der Serie dürften die Pläne zumindest ein Hoffnungsschimmer sein, dass es mit der legendären Serie weitergeht. Ende 2009 hatte Microsoft das offizielle Aus für die zuletzt nur schwer verkäufliche Simulation bekanntgegeben und das zugehörige Team entlassen. Die Weiterentwicklung des im Frühjahr 2012 gestarteten Free-to-Play-Angebots Flight wurde nach wenigen Monaten gestoppt. Seitdem konnten Piloten weiterfliegen. Anfang Juli 2014 hatte Microsoft allerdings verkündet, die Server Mitte Oktober 2014 endgültig abzuschalten.

Wer sich für ernsthafte Flugsimulationen interessiert, kann derzeit unter anderem zu X-Plane von Laminar Research oder zum Open-Source-Programm Flightgear greifen.


eye home zur Startseite
gnom2 10. Jul 2014

Ich mich auch noch nicht, aber ein Bekannter ist da dabei. So wie ich gehoert habe ist...

savejeff 10. Jul 2014

Das sieht echt gut aus, muss ich sagen. das ist schon sehr nahe daran an dem was ich mir...

schtauder 10. Jul 2014

Nicht ganz vollständiger Artikel: Microsoft hatte Aces Studio (MS Flight Simulator...

serra.avatar 10. Jul 2014

Nö mus man wirklich nicht! Man kauft einfach im Steamsale und kriegt das Komplett Paket...

mckee1414 10. Jul 2014

Das geht jetzt ein wenig unter "Werbung in eigener Sache", passt aber zum Thema und stört...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. SKF GmbH, Schweinfurt
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Danke!

    Johnny Cache | 21:06

  2. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Magdalis | 21:04

  3. Re: Kurzgesagt

    CSCmdr | 20:55

  4. Re: sieht trotzdem ...

    CSCmdr | 20:52

  5. Re: 2500 für 1080. Guter Witz.

    asd | 20:49


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel