Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Neue Windows-Store-App von Skype ist verfügbar

Raus aus dem Insider-Programm, rein in den Store: Die neue Skype-App für Windows 10 kann heruntergeladen werden. Sie bringt verbesserte Videokonferenzen, Chatsuchen und einen SMS-Service.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Version von Skype passt die Ansicht in Videokonferenzen an.
Die neue Version von Skype passt die Ansicht in Videokonferenzen an. (Bild: Microsoft)

Video- und Textkonferenzen: Microsoft hat die aktuelle Version seines Messengers Skype veröffentlicht. Die neue Version war seit März für Windows Insider verfügbar und kann nun von allen Windows-10-Nutzern im Windows Store heruntergeladen werden.

  • Die Oberfläche wurde angepasst.<br> (Screenshot: Microsoft)
  • Videokonferenzen sehen anders aus.<br> (Screenshot: Microsoft)
Die Oberfläche wurde angepasst.<br> (Screenshot: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen

Äußerlich wurde das Programm näher an das Modern-UI-Design von Windows 10 herangebracht. Icons sind schlichter gehalten und die weiße Benutzeroberfläche der Desktopversion wurde durch eine schwarze GUI ersetzt. Interessant: Prominente Werbung scheint bei der neuen Store-Version zu fehlen.

Gruppenvideochat und SMS via App

Abseits der äußerlichen Änderungen hat Microsoft der Windows-Store-App die Funktion Group Video Calling hinzugefügt. Das ist in der Desktopversion bereits seit 2014 mit maximal zehn Personen kostenlos möglich.

Die Integration mit der Applikation Microsoft People soll in der aktuellen Skype-Version vereinfacht und mehr miteinander verzahnt sein. People ermöglicht das Verwalten von persönlichen Kontakten auf mobilen Geräten und Windows-10-Computern. In der angepassten Konferenzansicht werden Teilnehmer gleichzeitig nebeneinander angezeigt, ohne dass der sprechende Teilnehmer extrem prominent hervorgehoben wird.

Außerdem ist für alle Nutzer jetzt die SMS-Funktion integriert, mit der SMS-Textnachrichten direkt aus der App verschickt werden können. Außerdem wurden dem Chat eine Suchfunktion und Tastaturkürzel hinzugefügt.

Während eines Anrufs ist es in der neuen Version der Skype-App möglich, das Mikrofon, die Kamera oder ein komplett anderes Gerät zu wechseln. So eine Funktion gibt es auch bei Diensten wie etwa Cisco Spark, die allerdings kostenpflichtig sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (-70%) 5,99€
  3. 0,49€

stuempel 13. Apr 2017

Weil sie den SMS-Nachrichtenverkehr nahtlos integriert und werbefrei ist, könntest du sie...

stuempel 13. Apr 2017

Ist nicht nur bei golem so, dass die Funktion regelmäßig bei Updates als Neuerung...

Koto 13. Apr 2017

Scheint ja echt so das es der Store nötig hat LOL


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /