Microsoft: Neue Terminalversion simuliert Scanlines von CRT-Monitoren

Microsoft-Entwickler arbeiten derzeit an einer neuen Previewversion des Windows Terminal. Dieses kann künftig durch Scanlines einen Blick in die Vergangenheit der Röhrenmonitore zeigen. Aber auch einige neue Funktionen werden kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Terminal kann aussehen wie früher.
Das Terminal kann aussehen wie früher. (Bild: Microsoft)

Microsoft bringt noch ein wenig mehr Retro-Gefühl für die Terminal-App in Windows 10. Nutzer können in einer künftigen Version der Software Scanlines einschalten, welche an alte CRT-Monitore erinnern sollen. Ähnliche Funktionen bieten auch einige Emulatoren oder Retro-Konsolen als virtuellen Bildfilter an - alles, um die Stimmung aus der Zeit, in der solche Programme Alltag waren, zurückzuholen. Derzeit befindet sich das neue Windows Terminal in einer internen Testphase bei Microsoft.

Stellenmarkt
  1. Teilprojektleiter Produktentwicklung (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. Ingenieur Validierung & Verifikation für mechatronische Fahrwerkaktuatoren (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

Neben diesem visuellen Effekt soll das Terminal allerdings auch funktional erweitert werden. Beispielsweise sollen Nutzer künftig die Ein- und Ausgaben verschiedener Befehlszeilenkommandos in parallel geöffneten Tabs durchsuchen können. Diese Funktion ist von iTerm2 für MacOS inspiriert. Außerdem sollen mehrere Tabs innerhalb des Terminalfensters verkleinert und nebeneinander angezeigt werden können, was Multitasking vereinfacht. Nutzer mit mehreren Profilen werden sich über ein Default-Profil freuen, das über alle anderen Profile angewendet werden kann. Das sollte einige Einstellungsarbeit ersparen.

Quelloffenes Tool

Als quelloffenes Programm, das auf Github bereitgestellt wird, können Interessierte weitere Feature-Anfragen anschauen oder selbst erstellen. Dort sind auch Funktionen aufgelistet, die noch nicht von Microsoft bestätigt wurden. Ein Nutzer hat beispielsweise vorgeschlagen, ein globales Tastenkürzel für das Ausführen des letzten Kommandos festzulegen. Derzeit ist dies, wie für Terminals üblich, mit der Pfeiltaste oben und Enter möglich.

Die Aktuelle Version des Windows Terminal 0.8 wurde im November 2019 veröffentlicht. Sie hat parallele Tabs in einem offenen Fenster eingeführt. Die Suche in der neuen Version baut auf diesem Feature auf. Die Software benötigt mindestens Windows 10 1903 und ist noch immer eine Preview. Bugs und Fehler sind daher nicht auszuschließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MickeyKay 24. Jan 2020

Und da ist wieder die Arroganz: Wer ein guter Entwickler ist, muss die Commands kennen...

n0x30n 13. Jan 2020

Es ist ja nicht MS, die mit diesen Ideen kommen. OpenSource bedeutet halt, dass jetzt...

ZarkRud 11. Jan 2020

.. noch ein VT220 über RS232!

zenker_bln 10. Jan 2020

Welt gewartet! Programmierte Anachronismen, um alten weißhaarigen Menschen ein wohliges...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Heimkino und Hi-Fi
Onkyo meldet Konkurs an

Onkyo hat beim Bezirksgericht Osaka Konkurs angemeldet. Ob das überschuldete Unternehmen gerettet werden kann, ist ungewiss.

Heimkino und Hi-Fi: Onkyo meldet Konkurs an
Artikel
  1. Flughafen BER: Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr
    Flughafen BER
    Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr

    Über dem Gelände der Gigafactory Berlin ist es zu einem Zwischenfall mit einer Drohne und einem Passagierflugzeug gekommen.

  2. Mission USB Cable: Neues Apple-TV-Netzteil mit Akku ersetzt Stromkabel
    Mission USB Cable
    Neues Apple-TV-Netzteil mit Akku ersetzt Stromkabel

    Das Apple TV kann mit dem Mission USB Cable ohne eigenes Stromkabel betrieben werden. Im neuen Netzteil steckt ein Akku, der über USB geladen wird.

  3. DVB-T2: Telefónica will schnell an Spektrum des Antennenfernsehens
    DVB-T2
    Telefónica will schnell an Spektrum des Antennenfernsehens

    Auf der nächsten Weltfunkkonferenz sollten alle offen für Neues sein, fordert die Cheflobbyistin von Telefonica Deutschland. Was sie wirklich meint, wird in einem Positionspapier deutlicher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Gaming-Monitore mit bis zu 400€ Rabatt • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • MSI Optix MAG342CQR ab 389,90€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 269€, AMD Ryzen 9 5950X 509€ und LC-Power LC-M35-UWQHD-120-C 339€) [Werbung]
    •  /