Abo
  • Services:

Microsoft: Neue Regeln für Let's Player

Für Youtuber und Let's Player gibt es einige rechtliche Regeln zu beachten. Jetzt hat Microsoft diese Vorgaben überarbeitet. Für Minecraft gilt trotz der Übernahme weiterhin ein eigenes Regelwerk.

Artikel veröffentlicht am ,
Minecraft
Minecraft (Bild: Microsoft)

Wer einfach nur ein Spiel kauft, stimmt damit - meist ohne es zu merken - einem dicken Lizenzvertrag zu. Angesichts dieser Endbenutzerlizenzen sind die neuen Regeln für Youtuber und Let's Player von Microsoft erstaunlich übersichtlich. Die Firma erlaubt im Grund jeder Privatperson, auf Basis der Spiele von Microsoft ein Video zu erstellen, es auf Youtube und Twitch.tv zu veröffentlichen und mit der Werbung dort Geld zu verdienen.

Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Würzburg
  2. Hartmann-exact KG, Schorndorf

Für die mit den Spielen von Microsoft erstellten Videos gibt es die üblichen Vorgaben: Die Videos müssen ethischen Standards genügen - sie dürfen also nicht pornografisch oder vulgär sein. Die Spielinhalte dürfen nicht modifiziert oder gar per Reverse Engineering geändert worden sein. Außerdem darf der Titel des Videos nicht in die Irre führen und etwa den Eindruck vermitteln, dass es sich um Material direkt von den Entwicklern oder von Microsoft handelt. Auch die Copyright-Hinweise müssen den Vorgaben der Firma entsprechend eingebaut werden.

Für Minecraft, das seit 2014 zu Microsoft gehört und das bei Let's Playern extrem beliebt ist, gelten schon etwas ältere eigene, erstaunlich locker formulierte Regeln. Bei dem Spiel müssen die Videoblogger besonders darauf achten, dass sie kommerzielle Inhalte - etwa Werbung für eine Webseite direkt im Spiel - nicht übertreiben. An sich sind Änderungen an dem Klötzchen-Aufbauspiel aber sehr weitgehend erlaubt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

TheUnichi 14. Jan 2015

Ich habe AoE 2 z.B. nie gespielt und das, obwohl ich gerne RTS spiele. Die Leute standen...

der_wahre_hannes 14. Jan 2015

Jau, es gelten immer die Gesetze des Landes, in welchem die sogenannte Hauptleistung...

TheUnichi 13. Jan 2015

Es gibt noch einige mehr und gerade was aktuelle Spiele betrifft hängt hinter jedem 3...

xSynth 13. Jan 2015

Let's Play Dark Souls DLC <= ist meines Erachtens nach nicht ganz korrekt, da man nicht...

wynillo 13. Jan 2015

In der Regel sind es Ein-Mann firmen und Selbstständige. Manche stehen allerdings auch...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /