Microsoft: Neue Funktionen für Windows 8 noch vor dessen Start

Microsoft wird zahlreiche in Windows 8 integrierte Apps noch vor dem offiziellen Start des neuen Betriebssystems am 26. Oktober 2012 aktualisieren und Windows 8 so mit neuen Funktionen versehen. Nutzer der RTM-Version erhalten die Updates schon vorab.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktualisierte Apps werden über den Windows Store ausgeliefert.
Aktualisierte Apps werden über den Windows Store ausgeliefert. (Bild: Microsoft)

Eine der großen Neuerungen von Windows 8 ist der Windows Store, über den Apps für Microsofts neues Betriebssystem verteilt werden. Er bietet auch einen einfachen Weg, um Updates auszuliefern, denn Nutzer werden von Windows direkt über neue Versionen der installierten Software informiert, so wie man es von iOS oder Android kennt. Microsoft nutzt diesen Weg nun selbst, um zahlreiche in Windows 8 integrierte Apps noch vor dem Start des Betriebssystems zu aktualisieren.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter IT Service Desk (m/w/d)
    Verti, Teltow
  2. IT-Systemadministratorin (m/w/d)
    Theater Freiburg, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

So manche der neuen Apps, die Microsoft mit Windows 8 ausliefert, wirken in der RTM-Version des Betriebssystems noch unfertig, denn zum Teil fehlen wichtige Funktionen. Es war also zu erwarten, dass Microsoft die Möglichkeiten seiner neuen Store-Infrastruktur nutzt, um Windows 8 noch pünktlich zum Start mit überarbeiteten Apps zu bestücken. Und genau das kündigte Microsoft nun in einem Blogeintrag an.

Ganz allgemein verspricht Microsoft schnellere und stabilere Apps sowie im einzelnen einige wesentliche Neuerungen: Als Erstes soll die Bing-App bereits im Laufe des heutigen Freitags aktualisiert werden, ausgestattet mit umfangreicheren Suchergebnissen vor allem für lokale Inhalte und Bilder, Links zu verwandten Suchanfragen und der Möglichkeit, Bilder auf Bing direkt in anderen Apps zu nutzen.

Die Apps Mail, Kalender, People und Messaging erhalten eine Konversationsansicht in der Inbox, vollständige Unterstützung von IMAP-Accounts, erlauben es künftig, Einladungen anzunehmen und abzulehnen sowie eine bessere Suche. Die Skydrive-App von Windows 8 soll unter anderem um eine Suche innerhalb von Skydrive und die Möglichkeit, Dateien und Ordner umzubenennen, erweitert werden.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.06.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Foto-App von Windows 8 erhält Funktionen zum Zuschneiden und Rotieren von Bildern, automatisch ablaufenden Diashows und die Möglichkeit, Bilder von Netzlaufwerken anzuzeigen. Die Maps-App will Microsoft um eine Vogelperspektive und mehr als 3.000 Karten vom Inneren von Gebäuden erweitern sowie mit Richtungshinweisen versehen.

Auch die Apps für Finanzen, Nachrichten, Sport und Reise werden aktualisiert. Sie erhalten mehr Inhalte, eine bessere Darstellung von Artikeln sowie eine überarbeitete Offline-Unterstützung. Auch für die Games-, Musik-, Wetter- und Video-Apps sind kleine Verbesserungen geplant.

Nutzer, die bereits Windows 8 in der RTM-Version installiert haben, erhalten die neuen Apps in den nächsten Wochen bis zum 26. Oktober 2012 automatisch. PC-Hersteller können die neuen Versionen ebenfalls ausliefern, es ist ebenso möglich, das System nach der Installation zu aktualisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kasoki 08. Okt 2012

Man kann das Metro-Startmenü in Kategorien einteilen. Ich habe dort auch nur Anwendungen...

Thaodan 07. Okt 2012

Naja das Twitter-,Notiz-zettel und Media Player Kontroll Wiget sind dies nicht.

NochEinLeser 06. Okt 2012

Korinthenkacker. "Die leider mit Bloatware vollgestopften Installer-Pakete, die auch den...

Feron 06. Okt 2012

Ich sag ja, ein Teufelskreis für MS. Zumindest hier in Deutschland, wo Google ca. 95...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesweiter Warntag
"Es wird richtig, richtig laut!"

Zum Warntag am 8. Dezember werden Warnungen erstmals über Cell Broadcast an Mobilgeräte verschickt. Der Anteil der erreichbaren Nutzer ist weiter unklar.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti und Friedhelm Greis

Bundesweiter Warntag: Es wird richtig, richtig laut!
Artikel
  1. Grafikkarten: Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam
    Grafikkarten
    Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam

    Nvidia hat seit langem keine wirklich günstigen Grafikkarten mit neuem Chipdesign herausgebracht. Deshalb ist der neue Platz 1 auch älter.

  2. Rustup: Rust im Linux-Kernels bringt Distros Herausforderungen
    Rustup
    Rust im Linux-Kernels bringt Distros Herausforderungen

    Die Verwaltung von Werkzeugen und Toolchains für Rust wird künftig wohl mit dem Linux-Kernel notwendig. Die Kernel-CI zeigt Grenzen und Probleme.

  3. Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
    Project Titan
    Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

    Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /