Abo
  • Services:

Microsoft: Neue Einsteiger-Geräte für Surface Laptop und Surface Book 2

Microsoft-Hardware für einen geringeren Preis: Vom Surface Laptop und dem Surface Book 2 gibt es neue Einsteigermodelle. Dafür müssen Kunden jedoch deutliche Einschränkungen bei der Leistung hinnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Surface Book 2
Microsofts Surface Book 2 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Microsoft hat günstigere Modelle für das Surface Laptop und das Surface Book 2 vorgestellt. Für den niedrigeren Preis müssen sich Nutzer allerdings auch mit einer weniger hochwertigen Ausstattung zufriedengeben.

Stellenmarkt
  1. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Wustermark bei Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Duisburg

Der aktualisierte Surface Laptop kommt mit einem Intel Kaby Lake Core m3-Prozessor, 4 GByte RAM und 128 GByte Speicher. Dafür zahlen Nutzer 800 US-Dollar, 200 US-Dollar weniger als für das bisher günstigste Modell mit einem Core i5. Die gekaufte Konfiguration kann später nicht um mehr Arbeitsspeicher erweitert werden. Gerade der Arbeitsspeicher dürfte bei dieser Konfiguration allerdings zum Flaschenhals werden.

Auch Surface Book 2 mit neuem Modell

Als zweites Modell hat Microsoft das Surface Book 2 mit 13,5-Zoll-Bildschirm aktualisiert. Dieses hat für 1.200 US-Dollar einen Core-i5-Prozessor der siebten Generation, 8 GByte an RAM und ebenfalls 128 GByte SSD. Anders als bei den anderen Versionen des Surface Book 2 müssen Kunden hier auf eine diskrete GPU von Nvidia verzichten und bekommen nur Intels integrierte Grafikeinheit.

In den USA sind die neuen Konfigurationen bereits erhältlich, in Deutschland bislang nicht. Wir haben Microsoft angefragt, ob und wann die neuen Modelle in Deutschland angeboten werden sollen.

Das Surface Book 2 gefiel uns im Test grundsätzlich sehr gut. Uns fehlte lediglich eine volle Kompatibilität mit USB 3.1 Gen 2, so dass keine Möglichkeit besteht, per Thunderbolt 3 eine externe GPU anzuschließen. Außerdem ist das mitgelieferte Netzteil manchmal zu schwach und der Display-Öffnungswinkel ist vergleichsweise gering.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 15,49€
  4. 19,49€

FreiGeistler 06. Feb 2018

Auf welchem Planeten lebst du? Ein Lenovo Convertible mit Intel Pentium Atom und 4GB RAM...

Evron 05. Feb 2018

Es ist aber nicht... Außerdem ginge ich nicht von dem gefühlten Wert aus, sondern...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /