Abo
  • Services:

Microsoft: Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

Unter hoher Last, etwa in Spielen, reicht die Leistung des Netzteils beim Surface Book 2 nicht aus und der Akku leert sich statt zu laden. Microsoft bestätigte das Problem des Detachables, in der Praxis sind die Auswirkungen allerdings vergleichsweise gering.

Artikel veröffentlicht am ,
Surface Book 2
Surface Book 2 (Bild: Microsoft)

Wird das neue Surface Book 2 mit 15 Zoll und dem Power-Profil betrieben, um etwa Spiele laufen zu lassen, ist das 102-Watt-Netzteil des Detachables nicht leistungsstark genug, um das Gerät mit Strom zu versorgen. Daher muss zusätzliche Energie aus dem Akku bezogen werden, der sich folgerichtig trotz angeschlossenem Netzteil entleert. Microsoft bestätigte dieses Verhalten, nachdem The Verge in ihrem Test darauf aufmerksam wurde.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Das Surface Book 2 hat wie das erste Surface Book (Test) drei Modi, die der Nutzer auswählen kann: Standard ist 'Längste Akkulaufzeit', zudem gibt es noch 'Bessere Leistung' und 'Beste Leistung'. Wer die volle Geschwindigkeit von dedizierter Grafikeinheit und Prozessor nutzen möchte, benötigt das Profil 'Beste Leistung', da ansonsten die thermische Verlustleistung deutlich gedrosselt wird. Das geht mit niedrigeren Taktraten und weniger Bildern pro Sekunde einher, weshalb manche Spiele zu langsam laufen können.

  • Surface Book 2 (Bild: Microsoft)
  • Surface Book 2 (Bild: Microsoft)
  • Surface Book 2 (Bild: Microsoft)
  • Surface Book 2 (Bild: Microsoft)
  • Surface Book 2 (Bild: Microsoft)
  • Surface Book 2 (Bild: Microsoft)
Surface Book 2 (Bild: Microsoft)

Microsoft verbaut in den bisher nur in den USA erhältlichen 15-Zoll-Modellen des Detachables einen Core i7-8650U mit vier Kernen und Hyperthreading. Der Kaby-Lake-Refresh-Chip ist eigentlich auf 15 Watt ausgelegt, darf im Surface Book 2 aber 25 Watt aufnehmen und kurzfristig auch 35 Watt. Die Geforce GTX 1060 benötigt etwa 70 bis 80 Watt, hinzu kommt das restliche System. Selbst ohne Volllast reicht das aus, um das 102-Watt-Netzteil zu überfordern. Der Akku in der Basiseinheit verliert daher über zehn Prozent Kapazität pro Stunde.

In Deutschland verkauft Microsoft das Surface Book 2 bisher nur als 13,5-Zoll-Variante. Die Preise liegen bei 1.760 Euro (ohne dGPU) bis 3.450 Euro. Je nach Ausstattung gibt es einen Core i5-7300U oder Core i7-8650U, bis zu 16 GByte RAM und 1 TByte Flash sowie eine iGPU oder eine Geforce GTX 1050.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lasse Bierstrom 22. Nov 2017

Kabel! Die sind meistens zu schwach ausgeführt, und wird dann vom Handy zu viel Strom...

Anonymer Nutzer 22. Nov 2017

Laut Artikel nicht! CPU: 25 Watt GPU: 80 Watt Netzteil: 102 Watt Selbst wenn man...

a.ehrenforth 22. Nov 2017

Ich lach mich Tod. Das ist wie ein Ferrari der bei Vollgas nicht genug Benzin bekommt...

gast22 22. Nov 2017

Also ich finds auch einfach nur peinlich

AndyMt 22. Nov 2017

Danke :-), dann kann ich mich ja trotzdem auf mein neues Arbeitsgerät freuen... Wie...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    •  /