• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Was hat Bill Gates zur Gründung von Microsoft bewegt? Was ist seine größte Angst? Netflix hält das Leben des Unternehmers und Milliardärs in einer dreiteiligen Dokumentation fest - angefangen in seiner Kindheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix zeigt auch Gates' Jugend.
Netflix zeigt auch Gates' Jugend. (Bild: Netflix)

Netflix veröffentlicht den ersten Trailer einer dreiteiligen Dokumentation über Bill Gates - Gründer und langjähriger Chef von Microsoft. Inside Bill's Brain: Decoding Bill Gates soll sich mit der Denkweise des Unternehmers beschäftigen und seine Vergangenheit seit seiner Kindheit aufarbeiten. Netflix spricht zudem mit Gates über philosophische Themen und sogar darüber, was ihm am meisten Angst bereitet. Die Dokumentation soll auch Gates' Motivation hinter der Gründung von Microsoft beleuchten.

Stellenmarkt
  1. Hama GmbH & Co KG, Monheim (Bayern)
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Verantwortlicher Regisseur ist Davis Guggenheim, der bereits mit der Klimadokumentation An inconvenient Truth einen Oscar gewonnen hat. Bill Gates' Karriere könnte interessanten Stoff bieten, denn er hat sein Unternehmen in der Blütezeit des Silicon Valley gegründet und musste sich gegen andere Techunternehmen wie Apple, IBM, Atari, Sun Microsystems und viele weitere behaupten.

Heutige Arbeit beleuchtet

Mittlerweile verwendet Bill Gates sein Vermögen, um mit der Stiftung Bill and Melinda Gates Foundation gemeinnützige Projekte auf der gesamten Welt umzusetzen, etwa um arme Menschen zu unterstützen. "Im Leben müssen wir entscheiden, was wichtig auf dieser Welt ist", sagt er in einem Ausschnitt des Netflix-Trailers. Dabei soll wohl auch Wert darauf gelegt werden, seine jetzige Arbeit zu zeigen, in der er, seine Frau und andere Menschen versuchen, Lösungsansätze für neue Energien und den Klimawandel zu finden.

Inside Bill's Brain: Decoding Bill Gates wird ab dem 20. September auf Netflix ausgestrahlt. Der Release soll weltweit zum gleichen Zeitpunkt erfolgen. Nicht klar ist, ob die Plattform alle drei Teile simultan veröffentlicht, normalerweise ist dies bei Netflix üblich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

PatrickSchlegel 02. Sep 2019

Also diese Behauptung kann man so nicht stehen lassen. Bill Gates ist nicht Machtgierig...

George99 02. Sep 2019

Ja, ich erinnere mich noch an den wirklich schönen Film Bend it like Beckham, der auf...

zonk 01. Sep 2019

Sicher spannend, aber daraus frei teile zu machen!?

Schrödinger's... 31. Aug 2019

+1


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /