Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Nächstes großes Update für Windows 10 erscheint im Oktober

Statt Redstone 5 nennt Microsoft die nächste große Aktualisierung für sein Betriebssystem nun Windows 10 October 2018 Update - was auch das Wichtigste über den Veröffentlichungstermin verrät. Es enthält unter anderem Verbesserungen bei der Benutzerführung.

Artikel veröffentlicht am ,
Rechner mit Windows 10
Rechner mit Windows 10 (Bild: Microsoft)

Im Rahmen der Ifa 2018 hat Microsoft bekanntgegeben, dass das nächste Update für Windows 10 den schlichten Namen Oktober 2018 Update tragen wird. Bislang hatten die Entwickler den Arbeitstitel Redstone 5 verwendet und als Termin den September 2018 angegeben - nun wird es rund einen Monat später.

Stellenmarkt
  1. ip&more GmbH, Ismaning
  2. CYBEROBICS, Berlin

Windows Insider können schon jetzt im Fast Ring eine neue Preview Build mit der Versionsnummer 17751 herunterladen. Im offiziellen Blog heißt es ausdrücklich, dass diese Fassung trotz des entfernten Wasserzeichens noch nicht ganz fertig ist. Unter anderem arbeiten die Entwickler noch an der Xbox Game Bar, die künftig Informationen über die Performance von Spielen anzeigen soll.

Das Update soll unter anderem Verbesserungen bei der Nutzerführung bieten. Anwender können etwa mit Alt+Tab nicht nur zwischen Programmen, sondern auch zwischen Browsertabs und Tabs innerhalb einer Anwendung wechseln. Außerdem werden Gruppierungen von verschiedenen Tabs in der Windows Timeline gespeichert, das ist die mit dem derzeitigen Update eingeführte Aktivitätenhistorie. Eine weitere Neuerung ist eine dunkle Version des Dateimanagers, dazu kommen viele kleinere und größere sonstige Optimierungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€

plutoniumsulfat 07. Dez 2018

Mir auch :D

rainn 07. Sep 2018

Ich habe zwar lichtvolle durch gelesen, meiner Erfahrung nach ist es eine Einführung...

Schatzueh 05. Sep 2018

Zum Glück machen das andere für dich zu genüge: https://www.av-comparatives.org/comparison/

Niaxa 05. Sep 2018

Wenn die Funktion vergleichbar eingebaut wird, unbedingt. Ich suche nichts um durch die...

Akaruso 04. Sep 2018

Ich weiß nicht ob es in deinem Fall hilf, aber schaden tut es nicht. Mach mal eine...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /