• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Möchtegern-Blockbuster Scalebound gestoppt

Ein sehr schnelles Rollenspiel mit Drachen und einem Schwerpunkt auf Koop-Abenteuer - ungefähr das sollte Scalebound werden, ein Großprojekt für Xbox One und Windows-PC. Nun gibt Microsoft die Einstellung der Entwicklungsarbeiten bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Scalebound
Artwork von Scalebound (Bild: Microsoft)

Es hatte einen Grund, weshalb wir bei Golem.de kaum über Scalebound berichtet haben: Wir fanden das, was Microsoft von dem Actionspiel auf Messen wie der E3 oder der Gamescom gezeigt hat, wenig überzeugend. Nun hat Microsoft im Gespräch mit dem US-Magazin Gamespot.com bekanntgegeben, dass die Entwicklung des Spiels eingestellt wurde.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Kurz vor der offiziellen Ankündigung gab es Indizien auf den Stopp. So wurde Scalebound nicht mehr auf Webseiten von Microsoft genannt. Das Unternehmen hat keinen Grund für das Aus genannt.

Das Spiel wurde 2014 auf der Spielemesse E3 angekündigt. Für die Produktion war Platinum Games zuständig, Chefentwickler war Hideki Kamiya (Bayonetta). Es ist denkbar, dass das Studio auf eigene Faust oder mit einem neuen Publisher weiter an Scalebound arbeitet - für sehr wahrscheinlich halten wir das aber nicht.

In Scalebound sollten Spieler in der bunten Fantasywelt Draconis gegen das Böse kämpfen. Die größte Besonderheit sollte ein Drache namens Thuban werden, der an der Seite der Hauptfigur Drew kämpfen und eine Reihe einfacher Befehle ausführen, aber über weite Strecken auf eigene Faust vorgehen können sollte. Der letzte genannte Erscheinungstermin war irgendwann im Laufe des Jahres 2017.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. (-79%) 21,00€
  3. (-80%) 7,99€

TheUnichi 11. Jan 2017

Fable Legends und Poterzial? Ich bitte dich, was für ein Schwachsinn. Das Spiel war...

Dwalinn 11. Jan 2017

Okay dann hatte ich es also richtig als eine art Monster Hunter in Erinnerung :)

kelzinc 10. Jan 2017

f2p zeiten sind im westen vorbei die märkte waren schon immer grundverschieden und...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /