Abo
  • Services:

Microsoft: Mit kostenlosen Lizenzen gegen Android

Microsoft überlegt offenbar, seine Betriebssysteme Windows Phone und Windows RT kostenlos an Hersteller zu verteilen. Der Hintergedanke könnte sein, so Androids Dominanz anzugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Phone ist vielleicht bald kostenlos für Smartphone-Hersteller lizenzierbar.
Windows Phone ist vielleicht bald kostenlos für Smartphone-Hersteller lizenzierbar. (Bild: David Becker/Getty Images)

Microsoft zieht eine starke Änderung seiner Marktstrategie im Mobilbereich in Erwägung. Der Internetseite The Verge verrieten vertrauliche Quellen, dass der US-Hersteller künftig sein Smartphone-Betriebssystem Windows Phone und das Tablet-System Windows RT kostenlos an Hersteller lizenzieren wolle. Entsprechende Pläne seien von OS-Chef Terry Myerson in Betracht gezogen worden.

Kostenlose Versionen gegen Android-Dominanz

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Continental AG, Nürnberg

Die kostenlosen Versionen sollen zeitgleich mit dem geplanten Windows-8.2-Update erscheinen. Aktuell müssen Hersteller für die Lizenzen von Windows Phone und Windows RT zahlen. Viele vormalige Produzenten von Windows-Phone-Smartphones und Windows-RT-Tablets haben sich mittlerweile aus diesen Bereichen zurückgezogen. Smartphones mit Windows Phone werden mittlerweile zu über 80 Prozent von Nokia hergestellt, bei Windows-RT-Tablets sind Microsoft und Nokia die letzten verbliebenen Hersteller.

Denkbar ist, dass Microsoft mit den kostenlosen Lizenzen einen Weg sucht, die Anzahl der Produzenten für mobile Geräte mit Windows-Systemen zu vergrößern, um so eine bessere Chance gegen die starke Konkurrenz von Android zu erkämpfen. Mittlerweile läuft auf 80 Prozent der Smartphones Googles mobiles Betriebssystem.

Gewinne müssen auf anderen Wegen erzielt werden

The Verge spekuliert, dass der Gewinnrückgang durch die kostenlosen Lizenzen durch eine Konzentration auf Gewinne mit Microsoft-Apps und -Services ausgeglichen werden könnte. So sei denkbar, dass Microsoft seine Nutzer künftig verstärkt dazu bringe, sich bei Skydrive, Skype oder Office anzumelden. Auch verstärkte Werbung in Windows-Apps sei denkbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

nille02 14. Dez 2013

Dann sollte man vielleicht Mahnungen verschicken. Bei E-Mails mit CC ohne BCC geht es ja...

Lala Satalin... 12. Dez 2013

Das Hauptproblem sind engstirnige Leute... Mehr ist das nicht. Mir ist primär egal wie...

Lala Satalin... 12. Dez 2013

Ich hoffe, dass es dann eine größere Gerätevielfalt mit WP gibt. Weil Android bin ich...

nille02 12. Dez 2013

Das ist alles schön. Der Punkt ist aber, du kommst um Apple und Microsoft nicht herum...

wmayer 12. Dez 2013

Das Ativ S ist auch sehr gut zu seinem Preis und bietet zusätzlich wechselbaren Akku und...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /