Abo
  • Services:
Anzeige
Der Authenticator kann auf mobilen Geräten installiert werden.
Der Authenticator kann auf mobilen Geräten installiert werden. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Microsoft: Mit dem Smartphone in Windows anmelden

Der Authenticator kann auf mobilen Geräten installiert werden.
Der Authenticator kann auf mobilen Geräten installiert werden. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Per PIN oder Fingerabdruck statt Passwort: Microsofts Authenticator-App soll jetzt die Anmeldung per Smartphone ermöglichen. Das soll Sicherheit und Einfachheit bei der Anmeldung erhöhen.

Microsoft erweitert die App Microsoft Authenticator, mit der man sich jetzt per Telefon an verschiedenen Windows-Geräten anmelden können soll. Das gibt Microsoft in einem Blog-Eintrag bekannt. Damit übergeht der Nutzer den Schritt, ein Anmeldepasswort eingeben zu müssen. Gleichzeitig will Microsoft damit die Sicherheit verbessern.

Anzeige
  • Die Bedienoberfläche des Microsoft Authenticators (Screenshot: Microsoft)
Die Bedienoberfläche des Microsoft Authenticators (Screenshot: Microsoft)

Um die Zwei-Faktor-Authentifikation einsetzen zu können, muss der Nutzer sein Microsoft-Konto, mit dem auch das Windows-Gerät registriert ist, in der Applikation eintragen. Beim Anmelden wird dann eine Nachricht an das entsprechende Telefon mit installiertem Authenticator versendet, in der ein PIN-Code enthalten ist. Damit soll sich ein Nutzer am Computer anmelden können.

Potenzielle Angriffspunkte verschieben

Neben einer PIN-Eingabe soll auch der Fingerabrucksensor am Smartphone zur Anmeldung verwendet werden können. Microsoft verlagert damit die Authentifikation vom Wissen über das Kennwort hin zu einem komplett anderen Gerät. Das macht Angriffe über Malware oder Phishing deutlich komplizierter. Allerdings kann das eigene Mobiltelefon bei unachtsamer Handhabung ebenso angegriffen werden. Die Authentifizierung per Smartphone soll innerhalb der Software jederzeit wieder abschaltbar sein.

Eine ähnliche Zwei-Faktor-Sicherheit nutzen bereits Spieleplattformen wie Steam, Online-Banking-Applikationen oder Google-Dienste. Der Microsoft Authenticator kann für die Anmeldung mit verschiedenen Konten, etwa Google Mail verwendet werden. Das Programm ist für die Betriebssysteme Android, iOS und im Windows Store erhältlich.


eye home zur Startseite
Hagridson 20. Apr 2017

Die Schlagzeile "Mit dem Smartphone in Windows anmelden" suggeriert, dass man sich mit...

Vielfalt 19. Apr 2017

Ohne Internet kannst dich net mehr anmelden.

Vielfalt 19. Apr 2017

Alle Geräte die eben auch biometrische Sensoren haben. Z.B. Windows Hello bei den Lumia...

pumok 19. Apr 2017

Ich denke sie sind clever genug, da ein paar Jahre Übergangsfrist einzuplanen. Trotzdem...

My1 19. Apr 2017

bitlocker ja, aber bootpass is sinnfrei, wenn der user die mainboardbatterie ziehen kann.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Wir brauchen Ethanol,Buthanol,Wasserstoff...

    maxule | 06:21

  2. Re: Ich weis ja nicht, warum man hier versucht...

    Ipa | 06:03

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    xMarwyc | 06:01

  4. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    RichardEb | 05:18

  5. Steht doch auf der Datenschutz-Seite von Apple...

    xeneo23 | 04:15


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel