• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat

Die Studio-Chefin von Minecraft hat in einem Interview verraten, wie viele Menschen den Titel aktuell spielen. Er bleibt ein Dauerbrenner. Die Spielerzahl hat sich auch im letzten Jahr noch einmal deutlich gesteigert.

Artikel veröffentlicht am , Jan Bojaryn
Artwork von Minecraft
Artwork von Minecraft (Bild: Microsoft)

Jeden Monat spielen über 112 Millionen Menschen Minecraft. Das meldet Business Insider nach einem Interview mit der Studio-Chefin Helen Chiang. Über zehn Jahre nach dem ersten Verkaufsstart wächst der Titel noch stark.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. Stadt Cuxhaven, Cuxhaven

Im Oktober 2018 hat Microsoft die monatliche Spielerzahl von 91 Millionen gemeldet. Damit hat Minecraft in den letzten beiden Jahren jeweils rund 20 Millionen monatliche Spieler hinzugewonnen.

Seit dem Verkauf von Entwicklerstudio Mojang an Microsoft sind einige Dinge passiert, die das potenzielle Publikum vergrößerten. Neben Portierungen auf neue Plattformen förderten der erfolgreiche Start einer chinesischen Minecraft-Version und die Aufnahme in das populäre Microsoft-Abo-Programm Game Pass das anhaltende Wachstum.

Zum weiteren Wachstum der Marke sollen auch andere Spiele in der Klötzchenwelt beitragen. Das Augmented-Reality-Spiel Minecraft Earth für iOS und Android durchläuft aktuell noch eine Beta-Testphase und kann bisher nur in bestimmten Metropolen angespielt werden.

Minecraft Dungeons verlagert nach unserem ersten Eindruck den Fokus von Crafting und Survival auf ein eher klassisches Action-Rollenspiel in der Tradition von Diablo. Es soll Anfang des kommenden Jahres für Windows und Xbox One erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 37,49€
  3. 4,32€

shokked 17. Sep 2019

Ich bin ehrlich gespannt wie lange uns Minecraft erhalten bleibt. Bisher ist es ein...

Niriel 17. Sep 2019

112 Millionen Spiele und kaum einer schreibt hier was :) Naja, sind wohl alle am zocken...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /