Abo
  • Services:

Microsoft: Mehr Entertainment als Gaming auf Xbox 360

Wer in den USA eine Xbox 360 besitzt, verwendet sie Microsoft zufolge inzwischen öfter für das Abspielen von Filmen oder Musik als für Games. Und der typische US-Haushalt verbringt pro Monat rund 84 Stunden mit Xbox Live.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernbedienung
Fernbedienung (Bild: Microsoft)

"Wir stellen fest, dass die Leute ihre Xbox einschalten, um Spiele zu spielen, und sie anschließend für andere Arten von Unterhaltung anlassen", hat Yusuf Mehdi im Gespräch mit der LA Times gesagt; Mehdi verantwortet bei Microsoft das Marketing und die Strategie der Xbox-Sparte. Seinen Angaben zufolge verbringt der typische amerikanische Haushalt, der eine 360 besitzt, derzeit rund 84 Stunden pro Monat in Xbox Live - eine Steigerung um mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der durchschnittliche Fernsehkonsum liegt demnach bei 150 Stunden. Und seit kurzem ist der Anteil der Zeit, die Xbox-360-Besitzer mit Gaming verbringen, etwas kleiner als die Zeit, die sie für sonstige Angebote investieren, vor allem für Streaming-Filme und -Musik.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe

Zahlen für andere Märkte nennt Mehdi nicht - hierzulande dürften Xbox-360-Eigner noch deutlich mehr spielen. Allerdings ist in den USA das Angebot an Entertainment auf der Konsole deutlich größer: Dort gibt es inzwischen 36 Musik-, TV- und Filmangebote. Neben dem schon länger etablierten Netflix gibt es seit gestern auch Applikationen unter anderem für HBO Go, Comcast und Major League Baseball; in Deutschland gibt es neben dem Angebot von Microsoft selbst vor allem Sky Go.

Nach Angaben von Microsoft haben mittlerweile weltweit 20 Millionen Spieler Xbox Live Gold abonniert, über 66 Millionen Xbox 360 wurden verkauft. In den vergangenen Tagen gab es Spekulationen, dass das Unternehmen eine ARM-basierte Xbox Lite auf den Markt bringen könnte, die sich gezielt an Personen wendet, die eine Abspielstation für Entertainment wollen, also eine Alternative etwa zu Apple TV 3.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. 106,34€ + Versand

Uli Graf 29. Mär 2012

Ich denke das ist eine klare Sache: Microsoft zeigt auf der naechsten E3 keine neue Xbox...

Thaodan 28. Mär 2012

Naja das ist aber kein grundlegendes Vorteil der Konsole.

XDK 28. Mär 2012

Was ist ein Wochenende? (Sagt der mit 50Std-6Tage-Woche)? :D

Registrierungsz... 28. Mär 2012

Du besitzt keine Xbox 360, Herzchen. Auch wenn Du Dir Aufkleber draufgepappt hast, es...

Affenkind 28. Mär 2012

Danke, PN ist raus. ^^


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    •  /