Abo
  • Services:

Microsoft: Massive Störungen bei Skype behoben

Nutzer des Messengers Skype hatten massive Probleme mit dem Dienst und konnten ihn nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Inzwischen erholt sich der Dienst. Möglicherweise traten Probleme mit der DNS-Infrastruktur auf, was auch schon andere Dienste lahmgelegt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype ist offenbar in Europa von massiven Störungen betroffen.
Skype ist offenbar in Europa von massiven Störungen betroffen. (Bild: Downdetector/Openstreetmap-Mitwirkende)

Seit Montagabend, 19. Juni, sind vermehrt Probleme mit dem Skype-Messenger von Microsoft aufgetreten. Nach einer kurzen Besserung über Nacht war der Dienst aber auch noch am darauffolgenden Dienstag vor allem in Europa gestört. Das Skype-Team bestätigt die Ausfälle kurz auf seiner Webseite und gibt an, das Problem inzwischen weitgehend behoben zu haben.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Zu dem Fehlerbild schreibt das Team: "Wir sind uns eines Vorfalls bewusst, in dem die Benutzer entweder die Verbindung mit der Anwendung verlieren und möglicherweise keine Nachrichten senden oder empfangen können. Einige Benutzer werden nicht in der Lage sein, den schwarzen Balken zu sehen, der ihnen anzeigt, dass ein Gruppenruf läuft, und längere Verzögerungen beim Hinzufügen von Benutzern zu ihrer Buddy-Liste treten auf".

Am Dienstagabend meldetet das Team schließlich: "Wir haben einige Korrekturen an der Konfiguration vorgenommen und die Auswirkungen gemildert. Wir werden den Vorgang weiterhin überwachen und wir werden ein Update veröffentlichen, wenn das Problem vollständig behoben ist". Nutzer berichten zwar davon, dass der Dienst wieder funktioniert und auch die Fehlermeldungen auf entsprechenden Portalen gehen zurück, doch die Betreiber scheinen sich noch nicht ganz sicher zu sein, dass das Problem vollständig behoben ist.

Eventuell Fehler beim DNS

Die Verbindungsprobleme traten bei einem kurzen Test in der Redaktion auch mit dem Webclient von Skype auf. Der mögliche Fehler wurde dabei relativ schnell klar: In der Javascript-Konsole bekamen wir 404- und 500-HTTP-Fehler der Domain client-s.gateway.messenger.live.com angezeigt. Diese ist ein Alias von db5-client-s.msnmessenger.msn.com.akadns.net und die Domain gehört zur IP-Adresse 40.77.226.194. Laut Whois-Eintrag gehört die IP-Adresse zu "Microsoft Routing, Peering, and DNS".

Aus dieser wohlgemerkt sehr kurzen und oberflächlichen Analyse lässt sich also schließen, dass der Dienst augenscheinlich Probleme mit seiner DNS-Infrastruktur oder auch mit dem Routing hatte. Erst im vergangenen Oktober sorgte ein Denial-of-Service-Angriff auf die DNS-Infrastruktur des Anbieters Dyn für massive Ausfälle unter anderem bei Amazon, Github und Level3. Damals ist der Angriff wohl durch ein Botnetz aus unsicheren Geräten für das Internet of Things ausgeführt worden.

Nachtrag vom 21. Juni 2017, 12:22 Uhr

Die Probleme bei Skype sind inzwischen weitgehend behoben. Wir haben den Artikel angepasst. Wir haben außerdem Microsoft um eine Stellungnahme gebeten und noch keine Antwort erhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

twothe 21. Jun 2017

Lang und informativ: Skype hat zumindest was Chats angeht eine Ende-zu-Ende...

twothe 21. Jun 2017

Ich benutze Skype, alle meine Freunde benutzen Skype... also mich interessierts.

narea 21. Jun 2017

Tox hat das Problem, dass es massivst Bandbreite und Volumen braucht, da dein PC ständig...

Hoerli 21. Jun 2017

Nutze für Voice-Chat mein TS3 Server, den ich selbst hoste und daher nie Probleme habe...

bioharz 21. Jun 2017

Skype war mal peer to peer und somit dezentral... Bevor ms sie gekauft hat... Gut...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
    Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

    Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
    2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

      •  /