Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft Marketplace: App-Installation bald nur noch mit Windows Phone 7.5

Windows-Phone-Smartphones ohne die aktuelle Version werden bald keine Anwendungen und Updates mehr über den Marketplace installieren können. Microsoft bestimmt als Mindestanforderung Windows Phone 7.5.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Windows-Phone-Plattform
Microsofts Windows-Phone-Plattform (Bild: Mike Blake/Reuters)

Microsoft wird den Marketplace in Kürze verändern und neue Mindestanforderungen aktivieren. Auf einem Windows-Phone-Smartphone muss mindestens Windows Phone 7.5 alias Mango laufen, damit der Marketplace weiterhin ohne Einschränkungen verwendet werden kann, erklärt Microsoft. Wenn ein Besitzer mit einem Windows-Phone-Smartphone dann ohne die aktuelle Version auf den Marketplace zugreift, kann er die Inhalte lediglich ansehen.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Compana Software GmbH, Feucht

Das Kaufen und die Installation von Anwendungen wird über den Marketplace nicht mehr möglich sein. Das gilt auch für die Aktualisierung der auf dem Smartphone befindlichen Windows-Phone-Anwendungen. Ab wann genau diese Änderung wirksam wird, ist nicht bekannt. Mit diesem Schritt will Microsoft die Besitzer eines Windows-Phone-Smartphones dazu bringen, auf die aktuelle Version des Betriebssystem zu wechseln. Microsoft verspricht Änderungen am Marketplace, die sich nur mit Windows Phone 7.5 realisieren lassen. Nähere Angaben dazu wollte Microsoft allerdings nicht machen.

Nach Aussagen von Microsoft würde auf den meisten Windows-Phone-Smartphones bereits die Version 7.5 laufen. Genaue Zahlen oder Prozentangaben gibt es dazu nicht.

Fehler in Windows Phone 7.5

Seit sieben Monaten warten noch immer Besitzer eines Windows-Phone-Smartphones darauf, dass Fehler in Windows Phone 7.5 beseitigt werden. Seit Oktober 2011 untersucht Microsoft einen Fehler in Windows Phone 7.5, der mit der Bildschirmtastatur zusammenhängt. Während einer Eingabe blendet sich die Bildschirmtastatur unvermittelt aus, so dass die Texteingabe nicht ohne Weiteres beendet werden kann. Dieser Fehler wurde zwar korrigiert, aber noch nicht an alle betroffenen Kunden ausgeliefert.

Zudem beklagen sich einige Nutzer von Windows Phone 7.5, dass trotz aktiviertem WLAN das mobile Internet via SIM-Karte verwendet wird. Damit wird unnötigerweise das Datenvolumen des Mobilfunkvertrags aufgebraucht. Beide Fehler hat Microsoft bisher nicht beseitigt und das könnte einige Windows-Phone-Smartphone-Besitzer davon abgehalten haben, auf Windows Phone 7.5 zu wechseln, bis die Fehler korrigiert sind.

Anfang Mai 2012 hatte Microsoft den Marketplace für Besitzer eines Windows-Mobile-Smartphones geschlossen. Im Unterschied zu den zentralen Softwareshops moderner Smartphone-Plattformen hat Microsoft den Marketplace für Windows Mobile 6.x erst nachträglich gestartet. Bevor es dieses Angebot gab, wurden Smartphone-Anwendungen in darauf spezialisierten Softwareshops oder direkt beim Hersteller der Applikation gekauft. Es gab für Besitzer eines Windows-Mobile-Smartphones also keine zentrale Anlaufstelle, in der alle Anwendungen für die Plattform zu finden waren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)

Salzbretzel 20. Mai 2012

Nein, immerhin kannst du damit noch telefonieren oder Updates direkt von dem Hersteller...

gaym0r 20. Mai 2012

Du kannst nichtmal Windows Mobile von Windows Phone unterscheiden und stellst hier...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /