Abo
  • Services:

Microsoft: Major Nelson öffnet die Xbox-One-Packung

Leider kein Kochtopfset und keine Wunder-Pfannenreiniger - aber immerhin eine Konsole, eine Kinect, ein Headset, ein Aufkleber und ein bisschen Kleinkram: Microsoft-Blogger Major Nelson preist im Video den Inhalt der Xbox-One-Verpackung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Major Nelson öffnet die Xbox-One-Verpackung.
Major Nelson öffnet die Xbox-One-Verpackung. (Bild: Microsoft)

Der für Microsoft arbeitende Blogger Larry Hryb, in der Szene besser bekannt als Major Nelson, zeigt in einem Video, was der Käufer für seine 500 Euro in der Verpackung der Xbox One bekommt. Neben der Konsole selbst und der Bewegungssteuerung Kinect 2.0 präsentiert der sichtlich freudig erregte Hryb natürlich auch einen Controller.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

An Zubehör gibt es neben dem Handbuch und sonstigem Papierkram auch ein HDMI-Kabel, das 1.080p- und 4K-Auflösungen unterstützt. Dazu ebenso selbstverständlich ein Stromkabel und ein offenbar wieder erstaunlich großes Netzteil. Die einzige kleine Überraschung ist ein Mono-Headset, das vor allem für Chats gedacht ist und sowohl der Day-One-Sonderausgabe als auch der Standardversion der Konsole beliegt.

Interessant ist, dass sich links neben dem Blu-ray-Laufwerk zum einen der Binding-Button zum Verknüpfen des drahtlosen Controllers befindet, aber auch eine der insgesamt drei USB-3.0-Schnittstellen. Die beiden anderen sind auf der Rückseite zu finden. Dort findet der Nutzer neben dem Stromanschluss und einem optischen Audioausgang auch den HDMI-Ausgang sowie einen HDMI-Eingang, etwa für TV-Tuner.

Außerdem gibt es Anschlüsse für Kinect und für das Netzwerk. Dazu kommt dann noch eine Öffnung für ein Kensington-Sicherheitsschloss. Wann das rund 500 Euro teure Gesamtpaket im Handel zu haben ist, sagt Major Nelson leider nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Logitech-Angeboten, z. B. G900 Chaos Spectrum für 79€ statt über 100€ im Vergleich)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 140€)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

kevla 09. Aug 2013

es geht auch keineswegs um dein gemecker bezüglich des bezahlens von kinect, da versteh...

YoungManKlaus 09. Aug 2013

Du hast riesig vergessen und da steht sich keiner drauf. Keine Sau hat ein HiFi-Rack...

YoungManKlaus 09. Aug 2013

kämpft sich da mit ausrufen von "beautiful" und "awesome" durch eine armada von billigen...

d1m1 09. Aug 2013

Ich glaube kaum, dass Sony in das gleiche Fettnäpfchen tritt, wie MS schon mit der ersten...

tritratrulala 09. Aug 2013

Bin ich der einzige, den dieses hohle Gelaber im Video nach kurzer Zeit zum Stop-Drücken...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
      Autonome Schiffe
      Und abends geht der Kapitän nach Hause

      Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
      2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
      3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

        •  /