• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Mai-2020-Update verbessert Leistung von Windows 10 auf HDDs

Das liegt am überarbeiteten Suchindexer des Betriebssystems. Er soll weniger Kapazitäten benötigen. Das Windows-Update soll pünktlich kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 läuft auf HDDs weniger gut.
Windows 10 läuft auf HDDs weniger gut. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Die verbesserte Suchindizierung von Windows 10 kommt mit dem nächsten großen Update. Das hat laut der IT-Publikation Windows Latest tatsächlich auch einen praktischen Nutzen. So sollen Clients, die eine magnetische Festplatte (HDD) als Systemlaufwerk verwenden, merklich schneller laufen. "Windows 10 fühlt sich wirklich schneller an", schreibt der Autor Mayank Parmar in seinem Bericht zum kommenden Update.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems

Der Grund: Die neue Suchindizierung von Windows 10 soll weniger ressourcenaufwendig sein, was bei den normalerweise langsameren HDDs von Vorteil ist. Da HDDs im Vergleich zu SSDs einen Schreibkopf bewegen müssen, ist das schnelle Suchen und Beschreiben von Sektoren mit einer höheren Latenz und damit geringerer Leistung verbunden. Dieser Vorgang ist gerade beim Lesen vieler kleiner Dateien zu beobachten, die auf den Plattern physisch weit voneinander entfernt liegen. Auf Host-Systemen, die SSDs verwenden, sei der Unterschied zum aktuellen Suchindexer allerdings kaum spürbar. Viele aktuelle Notebooks und vorgefertigte Desktopsysteme verwenden den Flash-Speicher zumindest als Systemlaufwerk.

Suchindexer läuft zu weniger geschäftigen Zeiten

Wenn das System Dateien kopiert, soll die Suchindizierung von Windows 10 mit dem Mai-2020-Update pausiert werden. Der Dienst gibt so Lese- und Schreibkapazitäten frei. Außerdem soll die Suche auf primäre Nutzungszeiten angepasst werden. Der Indexer ist zu den Intervallen aktiv, in denen Anwender weniger Ressourcen für ihre Arbeit benötigen.

Der Windows Suchindexer ist ein Dienst, der die Verzeichnispfade von Dateien in verschiedenen Ordnern markiert und in einer - vom Anwender nicht direkt einsehbaren - Suchtabelle speichert. Dies hilft dem Windows-10-Betriebssystem dabei, Dokumente, Bilder, Videos und andere Dateien schneller zu finden.

Seit einiger Zeit ist bereits bekannt, dass Microsoft die Suche im Mai-2020-Update implementieren wird. Version 2004 soll planmäßig im Mai 2020 erscheinen, berichtet das Unternehmen in einem Blogpost. Es ist wahrscheinlich, dass Microsoft das Update wieder in Wellen verteilt. Die Version 19041.207 steht auch Windows-Insidern zur Verfügung, die sich für den langsameren Release-Preview-Ring eingetragen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. ab 1€
  3. (-30%) 41,99€
  4. 42,49€

Copper 30. Apr 2020 / Themenstart

In die Indizierungsoptionen kann man theoretisch wählen, ob man nur Dateinamen und...

Copper 30. Apr 2020 / Themenstart

Auf meinem privaten Rechner funkioniert's sogar halbwegs gut. Auf meinem Firmenlaptop...

MountWalker 28. Apr 2020 / Themenstart

Ich erinnere mich, dass mitte der 2000er das "große" Mandrake/Mandriva Linux (zusammen...

qq1 28. Apr 2020 / Themenstart

jeder, der mich bezahlt, bekommt eine ssd verpasst, die festplatte packe ich in ein...

MikeU 28. Apr 2020 / Themenstart

Also erst mal Updaten noch länger als üblich raus zögern....

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

    •  /