Abo
  • Services:
Anzeige
Knochenleitungskopfhörer leitet Sehbehinderte.
Knochenleitungskopfhörer leitet Sehbehinderte. (Bild: Microsoft)

Microsoft: Leitsystem mit Raumklang für Sehbehinderte

Knochenleitungskopfhörer leitet Sehbehinderte.
Knochenleitungskopfhörer leitet Sehbehinderte. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat ein Headset für Sehbehinderte entwickelt. Mithilfe von räumlich angeordneten Tonhinweisen sollen diese durch fremde Umgebungen navigieren können. Dabei spielen auch Bluetooth-Beacons eine große Rolle.

Anzeige

Microsoft hat einen Kopfhörer zu einem Navigationssystem für Sehbehinderte entwickelt. Er arbeitet nach dem Prinzip der Knochenleitung und verdeckt die Ohren des Trägers nicht. So wird dieser nicht von der Umgebung abgeschottet.

Mittels eines Windows-Phones und dessen GPS- und Bluetooth-Anbindung werden die Position und Richtung des Anwenders erkannt. Der Nachteil: Das System erfordert die Installation von Bluetooth-Beacons und WLAN entlang des Weges, um eine Feinortung vorzunehmen und den Anwender mit Zusatzinformationen zu versorgen.

Die Navigation selbst erfolgt mit Hilfe von Tönen, die dem Benutzer signalisieren, ob er sich auf dem richtigen Weg befindet, oder wohin er abbiegen muss. Dazu wird ein virtueller Raumklang erzeugt. Ein Taststock ist aber weiterhin nötig, um die Umgebung nach zufälligen Hindernissen zu untersuchen, und auch ein Blindenhund kann eingesetzt werden, da der Sehbehinderte durch die Kopfhörer seine Hände weiterhin frei hat.

Für den Pilottest hat Microsoft in einem Londoner Vorort an Straßenlaternen Bluetooth-Beacons montiert und Streckeninformationen erfasst, die dem Benutzer vor Ort übermittelt werden. Mehrere Nutzer probierten das System aus, darunter auch solche, die eigentlich sehen können.

Hufgeklapper weist den Weg

Zur Orientierung wird ein Klappergeräusch ähnlich dem Hufschlag von Pferden eingespielt. Dadurch erkennt der Benutzer die Richtung, in die er sich bewegen soll. Mit einem Sonar-ähnlichen Ping wird der Anwender auf Abweichungen hingewiesen. Außerdem werden in natürlicher Sprache Abbiegehinweise ausgegeben. Ein Teil der Tester konnte sich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase tatsächlich orientieren und fühlte sich nach eigenen Angaben danach sehr sicher.

Microsoft will das System nun weiter entwickeln.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastrucutre & operations Services GmbH & Co.KG, Neckarsulm
  2. über Schultz & Partner Unternehmens- & Personalberatung, Bremen
  3. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Besigheim
  4. über Ratbacher GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  2. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  3. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  4. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  5. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion

  6. Forensische Software

    Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

  7. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  8. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  9. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor

  10. Speicherleck

    Cloudflare verteilt private Daten übers Internet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Torvalds hat auch schon schwere...

    _4ubi_ | 15:56

  2. Re: Nur kleinwaagen?

    ArcherV | 15:56

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    ibsi | 15:56

  4. Re: Nintendo melkt seine Fangirls

    JanZmus | 15:54

  5. Re: Panamera ist schon eine perverse Karre

    Suppenpulver | 15:53


  1. 15:00

  2. 14:41

  3. 14:06

  4. 12:57

  5. 12:02

  6. 11:54

  7. 11:35

  8. 11:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel