Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Künftig mehr parallele Nutzer pro Office-365-Abo möglich

Office 365 Home und Personal werden erweitert: Künftig können mehr Nutzer pro Abonnement registriert sein. Außerdem können Kunden die Software auf beliebig vielen Geräten installieren. Die Kosten für ein Abo bleiben laut Microsoft gleich.

Artikel veröffentlicht am ,
Office 365 ermöglicht einen weiteren Nutzer pro Abo.
Office 365 ermöglicht einen weiteren Nutzer pro Abo. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft erweitert die Möglichkeiten für Office-365-Lizenzen. Zum gleichen Abopreis sollen Kunden künftig mehr Geräte und mehr gleichzeitig angemeldete Nutzer pro Lizenz einrichten. Das gilt für die Office-365-Versionen Home und Office 365 Personal. Außerdem erhöht Microsoft die Anzahl der Lizenzen pro Abonnement von fünf auf sechs.

Stellenmarkt
  1. Kisters AG, Oldenburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Ab dem 2. Oktober 2018 ist es möglich, die Software auf beliebig vielen Geräten zu installieren. Gleichzeitig können Abonnenten sich an fünf Geräten gleichzeitig anmelden, unabhängig vom Betriebssystem. Bisher beschränkt sich die parallele Installation der Office-Software auf insgesamt zehn Geräte in der Home-Version und einen PC beziehungsweise Mac plus ein mobiles iOS- oder Android-Gerät bei der Personal-Variante. Bei zweiterer wird aber weiterhin gelten: Es kann immer nur ein Nutzer gleichzeitig Office verwenden.

Sechs statt fünf Lizenzen

Die Erhöhung der Anzahl an gleichzeitig angemeldeten Lizenznehmern erhöht Microsoft ebenfalls ab dem 2. Oktober von fünf auf sechs. Jeder Teilnehmer bekommt 1 TByte Onedrive-Cloudspeicher zur Verfügung gestellt. Außerdem wird die Home-Version stärker mit dem Familien-Service von Microsoft verbunden. Ein Abonnement kann so automatisch mit anderen als Familienmitglieder markierten Konten geteilt werden.

Zentrale Anlaufstelle zum Verwalten einer Office-Lizenz wird in Zukunft das Account-Portal des Herstellers sein, auf dem Nutzer auch Zugriff auf E-Mails und Onedrive haben. Das ersetzt die bisherige nur für Office 365 erstellte Domain Office.com/myaccount. Die Preise beider Abonnements bleiben unverändert: 70 US-Dollar pro Jahr für Office 365 Personal und 100 US-Dollar pro Jahr für Office 365 Home.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

Niaxa 05. Sep 2018

Mhm. Und Windows Pro gibts auch für 11¤. Wenn lange genug im Darknet eine neue A Klasse...

Niaxa 05. Sep 2018

Ich hatte zwischen bisher noch nie Probleme mit Inkompatibilität bei Office.

bccc1 04. Sep 2018

Ja, man kann da alles ablegen. Ich nutze das gerne um große Dateien an Freunde zu...

Niaxa 04. Sep 2018

Hört sich für mich so an.


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /