• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Kostengünstiges Upgrade von Windows XP auf Windows 10?

Nutzer von Windows XP werden möglicherweise eine preisgünstige Update-Option auf Windows 10 erhalten. Mit diesem Schritt will Microsoft erreichen, dass alte Windows-XP-Systeme aussortiert werden, und Anwender auf eine aktuelle Windows-Version wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Vergünstigtes Upgrade von Windows XP auf Windows 10 geplant?
Vergünstigtes Upgrade von Windows XP auf Windows 10 geplant? (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Wenn Windows 10 auf den Markt kommt, könnte es für Windows-XP-Nutzer eine preisgünstige Update-Option geben. Das berichtet der für gewöhnlich gut informierte russische Informant mit dem Tarnnamen Wzor. Ihm zufolge werden Kunden von einer lizenzierten Windows-XP-Version für 40 US-Dollar auf Windows 10 Home in der x86-Variante wechseln können. Mit diesem Vorzugspreis will Microsoft erreichen, dass Systeme mit dem veralteten Windows XP aussortiert werden.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Der Verkauf werde dann über Microsofts Store abgewickelt, und wer das Angebot wahrnehme, erhalte keinen Datenträger. Stattdessen gebe es für die Windows-XP-Nutzer einen Download mit Windows 10, um sich auf diesem Weg das Betriebssystem zu installieren.

Mehr als 15 Prozent aller Computer laufen mit Windows XP

Noch immer laufen weltweit über 15 Prozent der Computer mit Windows XP, so dass Microsoft ein Interesse daran hat, dass diese abgeschaltet werden oder für die Computer eine aktuelle Windows-Version angeschafft wird. Dabei geht Microsoft wohl davon aus, dass viele Windows-XP-Systeme aus Kostengründen keine aktuellere Windows-Version erhalten. Daher erscheint es nicht abwegig, dass Kunden mit entsprechenden Rabatten gelockt werden. Allerdings wurde das Angebot für Windows-XP-Nutzer bisher nicht offiziell von Microsoft bestätigt.

Allerdings würde es zur bisherigen Strategie von Microsoft passen. Denn Privatnutzer von Windows 7 und Windows 8.1 erhalten bereits kostenlos ein Upgrade auf die nächste Windows-Version. Sie müssen allerdings innerhalb eines Jahres nach dem Verkaufsstart von Windows 10 auf die aktuelle Version wechseln.

Damit will der Hersteller erreichen, dass möglichst viele Nutzer auf die dann aktuelle Version des Microsoft-Betriebssystems wechseln. Mit einem preisgünstigen Upgrade von Windows XP könnte die Nutzerbasis von Windows 10 weiter erhöht werden. Möglicherweise wird es den vergünstigten Upgrade-Preis ebenfalls nur für einen bestimmten Zeitraum nach dem Verkaufsstart von Windows 10 geben.

Zwischenzeitlich war auch die Rede davon, dass selbst illegale Kopien von Windows 7 und Windows 8.1 ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 erhielten. Wenn sich auf dem Rechner keine Originalsoftware befindet, generiert das Betriebssystem ein Wasserzeichen auf dem Desktop. Dieses weist dann darauf hin, dass das Betriebssystem nicht lizenziert ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,32€
  3. (-58%) 16,99€
  4. (-80%) 9,99€

Eheran 08. Jun 2015

Wie oft muss man das eig. sagen? Wenn der Rechner einfach so für sich steht, dann kann da...

MarcusChachulski 03. Jun 2015

Ich verstehe auch weiterhin nicht warum Microsucks sich so viel Mühe damit gibt, XP zu...

RipClaw 22. Mai 2015

Die richtige Antwort wäre gewesen das der wegen Steuerhinterziehung sitzt aber danke...

Himmerlarschund... 21. Mai 2015

Ja, dass du erst 8 installieren musst mit dem Key, das kann sein.

SoniX 20. Mai 2015

Wir haben in der Firma noch ein altes Berechnungsprogramm auf Delphibasis am laufen. Da...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
    Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test
    AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

    Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
    3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

      •  /