Microsoft: Kommerzielle Surface-Käufer können Windows 11 oder 10 wählen

Windows 11 ist nicht von jedem Firmenkunden gewünscht. Microsoft bietet daher an, Surface-Geräte auch mit Windows 10 auszuliefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft: Kommerzielle Surface-Käufer können Windows 11 oder 10 wählen
(Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Mit dem Release von Windows 11 und der Ankündigung neuer Surface-Geräte hat Microsoft vor einigen Tagen auch eine eher ungewöhnliche Initiative gezeigt. Kommerzielle Kunden haben die Wahl zwischen Windows 10 oder Windows 11, je nach Präferenz. Das bestätigt das Unternehmen in einem Blogpost.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler Embedded Systems - C++ / Linux (m/w/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. Data Scientist (m/w/d)
    Zühlke Engineering GmbH, Hannover, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
Detailsuche

Das Angebot gilt für Kunden, die ein Surface-Geräte für den eigenen Betrieb neu einkaufen, sei es eines der neuen Surface Pro 8, Surface Laptop Studio, Surface Go 3 oder auch ein älteres Modell. Dabei wird die Wahl zwischen Windows 10 20H2 und Windows 11 21H2 gelassen. Microsoft bereitet die Systeme mit passenden Treibern und Standardsoftware vor, die auf das gewählte Windows-Betriebssystem abgestimmt sind.

Windows 10 ist noch stabiler

Durch die Wahl können Admins erst einmal weiterhin mit gewohnten Windows-10-Clients arbeiten. Mitarbeiter, die täglich damit umgehen, müssen nicht bei Bedarf in das doch unterschiedlich wirkende Windows 11 eingewiesen werden. Das kann Ressourcen und Zeit sparen.

Windows 11 ist zudem noch immer nicht komplett fertig entwickelt, auch wenn es von Microsoft bereits final verkauft wird. Bugs und Probleme können im praktischen Betrieb vermieden werden, wenn erst einmal weiterhin auf Windows 10 gesetzt wird.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, online
  3. AZ-104 Microsoft Azure Administrator
    13.-16. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die Wahl des Betriebssystems haben Privatkunden aktuell teilweise ebenfalls noch. Die meisten Neugeräte werden noch mit Windows 10 ausgeliefert und können optional mittels Windows Update auf das neue Windows 11 aktualisiert werden. Später wird das nicht mehr der Fall sein und Neuware wird direkt mit Windows 11 ausgeliefert. Eine Rückkehr zu Windows 10 ist dann nur noch mittels manueller Neuinstallation per Image möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /