Microsoft: Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar

Mit einem neuen Adapter lässt sich die aktuelle Kinect für die Xbox One auch am PC nutzen. Gleichzeitig veröffentlicht Microsoft ein neues SDK für die Bewegungs- und Sprachsteuerung und bietet Entwicklern die Möglichkeit, ihre Programme im Store zu verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kinect im Einsatz
Kinect im Einsatz (Bild: Microsoft)

Bei Spielen für die Xbox One verliert die Kinect an Bedeutung, die Bewegungs- und Sprachsteuerung kann mittels eines neuen Adapters auch am Windows-PC und an Tablets verwendet werden. Mit dem rund 50 Euro teuren Zubehör soll es aus technischer Sicht keinen Unterschied mehr zwischen den jüngsten Konsolen- und Windows-Versionen von Kinect mehr geben, wie Microsoft in seinem Blog schreibt.

Im US-Store ist der Adapter bereits erhältlich. Dort wird er auch für den deutschen Store ausdrücklich angekündigt, wo er bislang allerdings nicht zu finden ist. Einen Termin nennt Microsoft nicht. Er setzt Windows 8 oder 8.1 voraus, und benötigt einen USB-3.0-Anschluss.

  • Windows-Adapter für Xbox-One-Kinect (Bild: Microsoft)
Windows-Adapter für Xbox-One-Kinect (Bild: Microsoft)

Gleichzeitig veröffentlicht Microsoft Version 2.0 des kostenlosen SDK für Kinect. Dabei handelt es sich um die nun offiziell fertige Version der schon länger verfügbaren Beta. Seit Juni 2014 gibt es laut den Entwicklern unter anderem Verbesserungen beim Visual Gesture Builder, dem Kinect Studio und bei Kinect Fusion.

Ebenfalls neu ist, dass Entwickler ihre Windows-Anwendungen für das System ab sofort auch im Windows Store verkaufen dürfen. Dabei denkt Microsoft weniger an Spiele als vielmehr an Anwendungen wie Animationssoftware oder Bewegungserkennungssysteme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BigBadBlackWolf 07. Aug 2018

Ausserdem befindet sich in dem Xbox one Kinect Adapter Elektronik. Es ist nicht nur ein...

PhilSt 03. Apr 2015

Kinect wurde egal für welche Plattform völlig falsch vermarktet. Es ist ein super Gerät...

Hotohori 23. Okt 2014

Richtig, Kinect ist von der Hardware her absolut in Ordnung, was nicht in Ordnung ist...

Hotohori 23. Okt 2014

Das traurige an Kinect ist nicht, dass die Hardware ein Flop ist, ganz im Gegenteil. Was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmiersprache
Das ändert sich in Go 1.20

Im Februar erscheint Go in der Version 1.20. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen.
Von Tim Scheuermann

Programmiersprache: Das ändert sich in Go 1.20
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Lara Croft im Fernsehen: Amazon plant Serie zu Tomb Raider
    Lara Croft im Fernsehen
    Amazon plant Serie zu Tomb Raider

    Lara Croft könnte nach mehreren Spieleverfilmungen zur Fernsehheldin werden. Das Drehbuch dazu soll Phoebe Waller-Bridge schreiben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /