Abo
  • Services:

Microsoft: Keine Störung mit neuer Firmware für die Xbox One

Die Firmware der Xbox One bekommt neue Funktionen: Neben dem neuen Onlinestatus "Bitte nicht stören" soll vor allem die Jagd nach dem nächsten Achievement spieleübergreifend vereinfacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine neue Liste zeigt auf der Xbox One die als nächstes erreichbaren Achievements.
Eine neue Liste zeigt auf der Xbox One die als nächstes erreichbaren Achievements. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat das nächste Update für die Xbox One und die Xbox One X vorgestellt. Es bietet eine Reihe neuer Funktionen, die Alphatester im Rahmen des Insiderprogramms ab sofort mit Version 1802.180105-1503 ausprobieren können. Unter anderem soll die überarbeitete Firmware die Option enthalten, mit der man sich beim Spielen mit "Bitte nicht stören" markiert. Das unterdrückt Benachrichtigungen und zeigt den Kumpels, dass man gerade anderweitig beschäftigt ist. Ob die, etwa in einem Notfall, trotzdem stören können, ist derzeit nicht klar.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Hamburg
  2. UNIQ GmbH, Holzwickede

Ebenfalls neu ist eine Liste, in der dem Spieler unter anderem die gerade am schnellsten erreichbaren Achievements angezeigt werden - oder jedenfalls die Erfolge, die nach Auffassung der Firmware am einfachsten zu erreichen sind. Der Anwender kann direkt auf das Achievement klicken, um damit das Spiel zu starten. Neben der Sortierung nach dem am schnellsten machbaren Erfolg gibt es weitere Sortierreihenfolgen, etwa nach Seltenheit oder dem größten Beitrag zum Gamerscore.

Geheime experimentelle Neuheiten

Neben den großen Neuerungen gibt es noch ein paar weitere Verbesserungen: So bietet das Menü nun sogenannte Mini Game Hubs, die schnell erreichbar die wichtigsten Infos etwa zu spielenden Freunden oder erreichbaren Erfolgen anzeigen. Die Timeline wird etwas übersichtlicher bei der Anzeige von Kommentaren. Und für die automatische Deaktivierung lassen sich neben der Standardvorgabe von sechs Stunden auch kürzere Zeiträume einstellen.

Einige wenige Teilnehmer des Insiderprogramms sollen außerdem ganz neue, experimentelle Funktionen auf ihrer Konsole finden - welche genau das sind, sagt Microsoft nicht. Das Unternehmen möchte so früh herausfinden, welche zusätzlichen Ideen bei der Community gut ankommen könnten. Wann die Firmware für alle Nutzer als Download bereitstehen soll, hat Microsoft bei der Vorstellung der Software in seinem Blog noch nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Asus ROG Maximus X Code Mainboard 319€, Xiaomi Pocophone F1 64GB Handy 319€)
  2. 89,90€ statt 122,90€
  3. 0,00€

highfive 10. Jan 2018

warum Dreck? Es gibt überall mal Probleme in der Fertigung, kann sich keine Firma von...

RaphaeI 09. Jan 2018

Im Notfall jemanden über die Xbox kontaktieren? Ok?


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /