Microsoft: Kein Windows 10 on ARM für Smartphones

Microsoft hat klargestellt, dass Windows 10 on ARM für eine Desktop-Erfahrung ausgelegt ist und daher nicht für Smartphones gedacht sei. Wie sich das angebliche Surface Phone in diesen Kontext einordnet, lässt Redmond offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Lumia 950 XL
Microsoft Lumia 950 XL (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In einem Mixer-Stream hat sich Microsoft zu Windows 10 on ARM für Smartphones geäußert. Joe Belfiore, Corporate Vice President der Operating Systems Group, sagte, das Betriebssystem werde nicht für solche Geräte erscheinen und erläuterte mehrere Gründe. So ist Windows 10 on ARM für Desktops gedacht, also alles was große Bildschirme und eine Maus- sowie Tastatur-Bedienung aufweist. Obendrein müsse das OS an jeden ARM-Chip angepasst werden, was den Aufwand deutlich erhöhe - daher werde vorerst nur Qualcomms Snapdragon 835 unterstützt. Microsoft hatte Windows 10 on ARM allerdings auch auf dem älteren Snapdragon 820 gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Applikationsverantwortlicher für IT-Fachverfahren (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Experte Funktionale Sicherheit / Functional Safety Engineer (m/w/d)
    Bender Industries GmbH & Co. KG, Grünberg
Detailsuche

Windows 10 on ARM ist der indirekte Nachfolger von Windows RT und unterscheidet sich von Windows 10 S und Windows 10 Mobile. Statt auf Store-Apps beschränkt zu sein, sollen Nutzer von Windows 10 on ARM nahezu alle x86-Anwendungen laufen lassen. Wir konnten das vor einigen Wochen ausprobieren, zumindest Microsofts eigene Office-Suite stellt auf einem Snapdragon 835 kein Problem dar. Damit Windows 10 auf ARM-Chips läuft, wird eine Abstraktionsebene basierend auf Windows-on-Windows (WOW) genutzt, um eine x86-Emulation zu schaffen. Derzeit ist Windows 10 on ARM auf Win32-Apps beschränkt, die 64-Bit-Version von 7-Zip etwa startet nicht.

Für Smartphones möchte Microsoft weiterhin Windows 10 Mobile anbieten, was mit dem Creator's Update im April 2017 die letztere größere Aktualisierung erhielt. Aktuelles eigenes Topmodell ist das Lumia 950 (XL). Zu den wenigen anderen mit dem Creator's Update versorgten Geräten zählt HPs Elite X3. Derweil soll Microsoft weiter an einem Surface Phone arbeiten, das die neue Composable Shell (Cshell) nutzt. Weitere Details sind unklar, auch welche Art von Windows 10 schlussendlich verwendet wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ElTentakel 21. Jul 2017

Es ist die Eine Sache ob du Treiber schreiben musst um Peripherie zu nutzen oder ob du...

Seitan-Sushi-Fan 20. Jul 2017

Alles Intermediate Code, der auf jeder Architektur läuft.

n0x30n 20. Jul 2017

Das Creators Update soll aber auch die letzte Aktualisierung für Windows Mobile überhaupt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /