Abo
  • Services:

Microsoft: Kein Onlinezwang für Xbox One

Microsoft reagiert auf die Kritik am geplanten Onlinezwang für die Xbox One und rückt von seinen Plänen ab. Auch sollen Spiele wie gehabt getauscht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox One soll auch offline funktionieren.
Xbox One soll auch offline funktionieren. (Bild: Microsoft)

Microsoft lenkt in Sachen Onlinezwang und Gebrauchtspiele ein. In einem Blogeintrag kündigt Don Mattrick, Präsident von Microsofts Interactive Entertainment Business, Microsofts Kehrtwende an. Demnach wird es keinen Onlinezwang geben. Offlinespiele sollen auf der Xbox One auch ohne Internetverbindung funktionieren, nachdem sie einmalig eingerichtet wurden.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Anders als bisher geplant soll es nicht notwendig sein, mindestens einmal alle 24 Stunden online zu gehen. Die Konsole selbst soll sich überall auch ohne Internetverbindung nutzen lassen, wie die Xbox 360.

Auch bei Gebrauchtspielen rückt Microsoft von seinen ursprünglichen Plänen ab. Diese sollen sich wie Spiele für die Xbox 360 weiterverkaufen, ausleihen, verschenken und vermieten lassen.

Kunden sollen weiterhin wählen können, ob sie ein Spiel im Laden auf einem physischen Medium kaufen oder per Download. Auch per Download gekaufte Spiele sollen offline funktionieren. Weiterhin soll es keine regionalen Einschränkungen geben.

Die Strategieänderung bedeutet aber zugleich, dass einige der von Microsoft versprochenen Szenarien nicht umsetzbar sind. So wird es nicht möglich sein, per Download gekaufte Spiele mit anderen zu teilen oder weiterzuverkaufen. Spiele mit physischen Datenträgern funktionieren nur, wenn dieser eingelegt ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 5,99€

raydo789 22. Jun 2013

Deine mudda

F4yt 21. Jun 2013

Nunja, die angesprochene Rootkit-Affäre kam ja auch von SME und nicht von SCEA, SCEJ oder...

elitezocker 21. Jun 2013

Welche Vorteile? Ein Zwang hat niemals einen Vorteil für den, der gegen seinen Willen...

derKlaus 21. Jun 2013

Man sollte sich hier auf das Gesamtbild konzentrieren. Gerade das zusammenkommmen der...

F4yt 21. Jun 2013

Durchaus. Meine Aussage war auch teilweise eine Reaktion auf "lock_vogell 20.06.13 - 07...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /