Abo
  • Services:

Microsoft: Kein Aus für Games for Windows Live

Ein Microsoft-eigenes Studio ersetzt den Microsoft-Dienst Games for Windows Live mit Steamworks. Seit langem gibt es Hinweise auf das Ende des Angebots - trotzdem soll es in den kommenden Jahren fortgeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ms. Splosion Man
Ms. Splosion Man (Bild: Microsoft)

Vor einigen Tagen hat das zu Microsoft gehörende Entwicklerstudio Twisted Pixel Games per Update bei seinem Actionspiel Ms. Splosion Man dafür gesorgt, dass Multiplayermatches über Steamworks statt wie bislang über Games for Windows Live (GfWL) funktionieren - eine Schnittstelle von Microsoft.

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss, Dortmund, Mannheim
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Das ist in der Szene als weiterer Hinweis aufgenommen worden, dass Microsoft sein vor Jahren mit vielen Ambitionen gestartetes GfWL abstellt, was kein Wunder wäre, denn bei PC-Spielern ist es unbeliebt. Es gab sogar schon erfolgreiche Petitionen gegen seine Verwendung, etwa im Falle von Dark Souls.

Nun hat Microsoft Gameinformer.com gesagt, dass Games for Windows Live weiter betrieben werden solle. Der Marktplatz sei zwar geschlossen worden, was bedeutet, dass es weiterhin keinen Verkauf von PC-Spielen mehr geben wird. Aber bereits gekaufte Titel könne der Nutzer weiterhin über den Dienst herunterladen.

Microsoft betont, dass es auch "in Zukunft in PC-Gaming investieren" wolle. Allerdings: Derlei Aussagen waren in der Vergangenheit schon öfter zu hören, ohne dass allzu viel passiert ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 4,99€

The_Soap92 23. Jun 2014

Also Spiele die ich über Steam Sales kaufe, spiele ich auch durch. Dauert zwar, weil ich...

hAtE NeVeR dIeS 23. Jun 2014

So einige Spiele sind ja umgestellt wurden, meist auf Steamworks. Dies betrifft zum Teil...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /