• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Kabellose Controller und id@Xbox auch für Windows 10

PC-Spieler oder Konsolengamer? Wenn es nach Microsoft geht, ist das bald egal: Künftig sollen möglichst viele Spiele plattformübergreifend laufen. Die Firma hat Beispieltitel und weitere Pläne für die Veröffentlichung von SDKs und APIs sowie das Zusammenführen der Plattformen vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Phil Spencer, Head of Xbox bei Microsoft, auf der GDC 2015
Phil Spencer, Head of Xbox bei Microsoft, auf der GDC 2015 (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Für viele leidenschaftliche Spieler ist es nicht unwichtig, welcher Plattform sie sich zugehörig fühlen: Ein echter PC-Zocker fasst nur im Notfall eine Konsole an, und ein Casualgame auf einem Smartphone kommt schon gar nicht in seine Hosentasche. Entwickler sehen das meist anders: Wer - je nach Einkommensklasse - Geld für die Mietwohnung oder die Luxusvilla verdienen muss, der freut sich, wenn er das Spiel, auf das er stolz ist und in das er viel Arbeit gesteckt hat, an möglichst viele Kunden verkaufen kann.

Inhalt:
  1. Microsoft: Kabellose Controller und id@Xbox auch für Windows 10
  2. API für Hololens erscheint bald

Einmal entwickeln, ein potenziell vielfaches Einkommen und damit auch mehr Sicherheit für riskante und Nischenprojekte: Das war bei einem Vortrag des Microsoft-Managers Phil Spencer unterschwellig das Hauptargument, mit dem er auf der GDC 2015 die Entwickler für seine Multiplattformpläne gewinnen will.

Spencer gab bekannt, dass Microsoft im Laufe des Jahres ein Zubehörteil für PCs anbieten werde, mit dem PC-Spieler den Controller der Xbox One auch drahtlos verwenden könnten. Details nannte er noch nicht.

Eher am Rande ging er auch auf DirectX-12 ein, das seinen Angaben zufolge auf PCs bei einem typischen Spiel wie Fable Legends rund 20 Prozent mehr Leistung ermögliche. Allzu viel Neues zu der Schnittstelle hatte Microsoft auf der GDC übrigens nicht in petto, nachdem es in den vergangenen Monaten bereits recht umfangreiche Informationen gegeben hatte.

Stellenmarkt
  1. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz

Stattdessen hat Phil Spencer bekanntgegeben, dass ab sofort eine frühe Version des Xbox Live SDK auch für Windows-Entwickler bereitsteht. Wer zu den Early Adopters gehört, kann also jetzt die APIs etwa für die Shops - dazu gleich mehr - und die anderen Plattformen ausprobieren, also vor allem PC und Smartphone. In den nächsten Monaten werden die APIs für immer mehr Entwickler zugänglich sein. "Was wir für Xbox Live aufgebaut haben, kommt auch zu Windows 10", so Spencer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
API für Hololens erscheint bald 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 110,93€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)

Dwalinn 06. Mär 2015

Wenns nach den "echten Zockern" gehen würde wäre ich aber auch keiner... statt 1000...

TheUnichi 05. Mär 2015

Verstehe ich nicht. Wenn sie ein High-End-PC Game schreiben und dieses über die...

TheUnichi 05. Mär 2015

Aber wo ist denn nach gekilltem Kinect-Zwang und massig Preisreduzierungen noch ein...

H4ndy 05. Mär 2015

Und das schon 15 Monate nach Release angekündigt und vermutlich bereits 24 Monate nach...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /