Microsoft, Intel, Forza: Microsoft legt sich mit Amazon an

Was am 11. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Microsoft, Intel, Forza: Microsoft legt sich mit Amazon an
(Bild: Pixy.org)

Microsoft widerspricht Vertragsvergabe an AWS: Cloud-Anbieter Microsoft hat offiziell einer Vertragsvergabe an den Konkurrenten AWS widersprochen. Dem US-Geheimdienst NSA wird dabei vorgeworfen, die Angebote nicht richtig überprüft zu haben, wie das Blog Washington Technology schreibt. Der Vertrag soll rund 10 Milliarden US-Dollar umfassen. (sg)

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Digitaler Arbeitsplatz (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  2. Expert EFB Platform & Mobile Devices (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
Detailsuche

Intel-Einspruch wegen Milliardenstrafe wirkungslos: Intels Antrag, das Verfahren gegen VLSI wieder aufzunehmen, ist gescheitert. Laut Reuters lehnte Richter Alan Albright in Waco, Texas, die Wiederaufnahme ab. Intel wird wahrscheinlich die nächsthöhere Instanz anrufen, um einer Strafzahlung von 2,18 Milliarden US-Dollar zu entgehen. VLSI gilt als Patenttroll, ein zweites Verfahren gegen Intel ging verloren. (ms)

Karte von Forza Horizon 5: Die Entwickler von Forza Horizon 5 haben auf Twitter die Karte veröffentlicht. Das Rennspiel ist in Mexiko angesiedelt, insgesamt soll die Welt rund 50 Prozent größer als im Vorgänger sein. Neben Wäldern und Bergen gibt es auch Strände, Canyons und Städte. Das Spiel erscheint am 9. November 2021 für Xbox One und Series X/S sowie für Windows-PC. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissensbasis
Wikipedia braucht eine neue Dimension

Manch ein Artikel auf Wikipedia ist so schwer zu verstehen, dass man sich nur noch einen einzigen Link wünscht: "Erklär es mir einfacher."
Ein IMHO von Boris Mayer

Wissensbasis: Wikipedia braucht eine neue Dimension
Artikel
  1. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  2. Apple Watch 8 im Test: Eine Smartwatch für wirklich alle Fälle
    Apple Watch 8 im Test
    Eine Smartwatch für wirklich alle Fälle

    Die Apple Watch 8 sieht aus wie ihre Vorgängerin, im Test zeigt sich auch der Funktionsumfang sehr ähnlich. Es gibt aber interessante neue Sensoren.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  3. Tata Tiago.ev: Indischer Autohersteller stellt 10.000-Euro-Elektroauto vor
    Tata Tiago.ev
    Indischer Autohersteller stellt 10.000-Euro-Elektroauto vor

    In Indien gibt es derzeit nur sehr wenige Elektroautos. Der größte Autohersteller des Landes bringt ein sehr günstiges Modell auf den Markt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /