Microsoft: Instrumentenflug im Flight Simulator vorgestellt

Die wichtigsten Systeme sind an Bord: Die Entwickler des Flight Simulator haben im Detail die Navigation und den Instrumentenflug erklärt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des MS Flight Simulator
Artwork des MS Flight Simulator (Bild: Microsoft)

Eine der großen Herausforderungen beim Fliegen eines Flugzeugs ist nicht das Können am Steuerknüppel, sondern die Navigation und die Beherrschung der Instrumente. Das gilt offenbar auch für den neuen Flight Simulator von Microsoft: Im Trailer erklärt Chefdesigner Damien Cuzaco erstmals im Detail, welche Systeme enthalten sind und was die virtuellen Piloten alles beachten müssen, um nicht abzustürzen und am Zielflughafen sanft zu landen.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler Embedded Systems - C++ / Linux (m/w/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. Senior-Full-Stack Entwickler im Webentwicklungsbereich (m/w/d)
    AMMERLÄNDER VERSICHERUNG Versicherungsverein a. G. (VVaG), Westerstede
Detailsuche

Die Navigationsdaten im Simulator stammen von der Airbus-Tochter Navblue, sie werden alle 28 Tage aktualisiert - wie im echten Flugbetrieb. Auf Grundlage dieser Daten können die Piloten vor dem Flug ihre Route auf einer Weltkarte planen.

Je nach Modus läuft das halbwegs automatisiert ab, wahlweise darf man aber auch jeden Schritt der Reise selbst vorgeben.

Wer unterwegs beschließt, einen Umweg zu fliegen oder ein anderes Ziel anzusteuern, kann auch direkt im Cockpit eine neue Route erstellen - direkt auf den offenbar ebenfalls akkurat und mit Hilfe der Originalhersteller nachgebauten Instrumenten.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
  3. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Übrigens können, aber müssen sich die Piloten im Flight Simulator nicht um alles selbst kümmern. Sie dürfen die Kommunikation mit der Flugsicherung auch den KI-Kopiloten überlassen. Auch sonst sollen Spieler den Schwierigkeitsgrad sehr weitgehend an ihre individuellen Wünsche anpassen können.

Im Trailer ist anhand einer Schlechtwetterlage auch zu sehen, wie der Instrumentenflug abläuft. Im echten Leben ist das eine Herausforderung: Hobbypiloten benötigen dafür eine separate Bescheinigung, bei Berufsfliegern ist sie grundsätzlich im Pilotenschein enthalten.

Der Flight Simulator entsteht für Windows-PC und Xbox One in einer Kooperation zwischen Microsoft und dem französischen Entwicklerstudio Asobo. Bislang liegt kein offizieller Erscheinungstermin vor. In der Community gibt es die Hoffnung, dass die Simulation zeitgleich mit der Xbox Series X gegen Ende 2020 über die Startbahn rollt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /