Microsoft: In zwei Monaten das Geschäft im Wert von zwei Jahren gemacht

Microsofts Anwendungen in der Cloud sind gerade für viele Menschen im Homeoffice entscheidend.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Software-Konzern meldete am Mittwoch einen Gewinn von 1,40 US-Dollar je Aktie für das letzte Quartal.
Der Software-Konzern meldete am Mittwoch einen Gewinn von 1,40 US-Dollar je Aktie für das letzte Quartal. (Bild: Pixabay)

Microsoft hat im abgelaufenen Quartal ein höheres Ergebnis erzielt, das von der Stärke seines Cloud-Computing-Geschäfts getragen wurde. Das gab das Unternehmen am 29. April 2020 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. "Wir haben in zwei Monaten eine digitale Transformation im Wert von zwei Jahren erlebt", sagte Satya Nadella, Chief Executive von Microsoft, in einer Erklärung.

Stellenmarkt
  1. Kundenbeziehungsmanager Service (m/w/d)
    Gladbacher Bank AG, Korschenbroich
  2. Techniker (m/w/d) im Field Service Netzbetrieb / WLAN
    willy.tel GmbH, Großraum Hamburg
Detailsuche

Der Umsatz aus dem kommerziellen Cloud-Betrieb des Unternehmens, der sowohl das Azure-Cloud-Geschäft als auch Cloud-basierte Anwendungen beinhaltet, stieg um 39 Prozent auf 13,3 Milliarden US-Dollar.

Der Software-Konzern meldete am Mittwoch einen Gewinn von 1,40 US-Dollar je Aktie für das am 31. März endende Quartal, nach 1,14 US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Laut Microsoft stieg der Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres um 15 Prozent auf 35 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten für das Quartal einen Gewinn je Aktie von 1,28 US-Dollar und einen Umsatz von 33,76 Milliarden US-Dollar erwartet.

Microsoft legt im Kerngeschäft zu

Die drei wichtigsten Microsoft-Geschäftsbereiche konnten den Umsatz steigern.

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
  2. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Nach dem Ausbruch der Pandemie im Februar hatte Microsoft vor Unterbrechungen der Lieferkette gewarnt, die im ersten Quartal zu einem Umsatzrückgang im PC-Geschäft führen würden, wozu Lizenzerlöse aus PC-Verkäufen, die Xbox-Gaming-Plattform und Surface-Notebooks gehören. Der Konzern senkte die Umsatzprognose, die zuvor zwischen 10,75 bis 11,15 Milliarden US-Dollar gelegen hatte.

Laut Microsoft beliefen sich die Investitionsausgaben auf 3,9 Milliarden US-Dollar, nach 3,4 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum und 4,5 Milliarden US-Dollar im Vorquartal, als Azure-Rechenzentren höhere Investitionen erforderten.

Die Aktien des größten börsennotierten Unternehmens stiegen im nachbörslichen Handel nur um 1,45 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

7of9 01. Mai 2020

Lohnt sich bei mir nicht. Ich hatte mal nach Wohnungen hier geschaut. Für ~40qm müsste...

Oktavian 01. Mai 2020

Ich hab gerade zwei Versicherungen an der Hand, die auch gerne Teams einsetzen möchte...

Stefan Grotz 30. Apr 2020

Wir haben verschiedene Lösungen ausprobiert und da unser Team sowohl Macs, Windows als...

Oktavian 30. Apr 2020

Die Kunst ist halt, Veränderungen zu umarmen und nicht zu versuchen, sie abzuwehren...

ReadmeFile 29. Apr 2020

Das Bild fehlt :-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /